Nachricht an die Redaktion

    Ihre Nachricht an uns


    Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

    Vorsorgemappe

    Newsletter abonnieren & kostenlose Vorsorgemappe anfordern.

    DIA Update

    Abonnieren Sie den kostenlosen
    Newsletter des DIA.

    Florian Junker

    26. Sep 2022

    Inflation verteuert das Vererben

    Vermögensübergänge brauchen heute noch eine bessere Planung. Ein höheres Preisniveau wird langfristig dazu führen, dass Freibetragsgrenzen immer schneller ausgereizt sind. Darauf weist Erbschafts- und Stiftungsplaner Mathias Dopfer von der AnCeKa Vermögensbetreuungs AG im Interview hin. Warum ist die Inflation auch ein Problem für die Freibeträge bei Schenkungen und Erbschaften? Auf Dauer wird das auf breiter...

    23. Sep 2022

    Korrekturen an der Erbfolge

    Nicht immer sind die eigenen Nachkommen die beste Wahl für die Vermögensnachfolge. Wer sicherstellen will, dass lebenslang angespartes Kapital an die Richtigen geht, sollte frühzeitig handeln. Das erspart später Streit und Steuerlasten. 7.588 Milliarden Euro – das ist laut Bundesbank die Summe des privaten Geldvermögens der Deutschen. Hinzu kommt bei vielen Menschen, vor allem der...

    25. Aug 2022

    „Nießbrauch lässt sich auch für Wertpapiere nutzen“

    Nicht nur Immobilienbesitzer können zu Lebzeiten steuergünstig ihr Haus mit Ertragsvorbehalt verschenken. Dieses Konstrukt eignet sich auch für Depots, um die Vermögensnachfolger heranzuführen, erklärt Samir Zakaria vom Vermögensverwalter Hansen & Heinrich AG. Bei Immobilien kennen viele den sogenannten Nießbrauch. Funktioniert das auch bei anderen Vermögenswerten? Die Grundidee beim Nießbrauch ist, dass die Substanz des Eigentums...

    24. Aug 2022

    Vermögensnachfolge regeln: verschenkt statt vererbt

    Es gibt viele gute Gründe, nicht bis nach dem Tod zu warten, um das eigene Erbe zu verteilen. Eine langfristige Planung mit guter Beratung zu Lebzeiten kann Steuern sparen helfen, ohne die finanzielle Sicherheit im Alter zu gefährden. 118 Milliarden Euro Vermögen wurden im Jahr 2021 in Deutschland laut den Finanzämtern vererbt oder verschenkt. Besonders...

    09. Aug 2022

    „Stifter brauchen qualifizierten Rat“

    Schon bei der Stiftungsgründung gilt es viel vorauszudenken, vom nicht zu eng gefassten Ziel bis zu flexiblen Anlagerichtlinien. Das sagt Michael Thaler, Vorstand bei der Münchner TOP Vermögen AG. Es kann sogar Sinn machen, gleich das Ende am Anfang mit einzuplanen. Wie wichtig sind Stiftungen und Stifter generell für die Gesellschaft? Bürgerschaftliches Engagement ist essenziell,...

    08. Aug 2022

    Am Ende Gutes tun: Stiften statt vererben?

    Ist die Gründung einer Stiftung nur etwas für Multimillionäre oder kann so etwas jeder? Was es dabei zu beachten gilt und welche Formen sich auch schon für kleinere Beträge eignen. Es gibt viele Gründe, das eigene Vermögen für einen gemeinnützigen Zweck zu stiften. Möglicherweise sind keine passenden Erben vorhanden oder die Förderung einer ganz bestimmten...

    23. Jun 2022

    Gold anlegen ist mehr, als glänzendes Metall kaufen

    Für Mirko Kohlbrecher, Prokurist beim Vermögensverwalter Spiekermann & Co AG aus Osnabrück, ist Gold ein wertvoller Stabilitätsanker, der zu einem gut ausgewogenen Anlagemix gehört. Gold gilt als das Krisenmetall schlechthin – stimmt das? In der Hinsicht, dass Gold auch in schwierigen Phasen flüssig gehandelt wird, stimmt das historisch betrachtet sicher und es spricht viel dafür,...

    22. Jun 2022

    Gold und Rohstoffe statt Sparkonto und Aktien?

    Sind Rohstoffe als Anlageklasse in Zeiten von anziehenden Preisen, noch niedrigen Zinsen und schwankenden Börsen das richtige Mittel, um Zurückgelegtes für die Zukunft zu erhalten? Goldschatz statt Sparbuch, Erdöl statt Aktien oder Weizen statt Anleihen. Es klingt verlockend, in Zeiten von Inflation, noch immer niedrigen Zinsen und nervösen Börsen auf handfeste Werte wie Edelmetalle, Rohstoffe...

    20. Jun 2022

    ETF sind sicher kein Allheilmittel

    Für wen sich börsengehandelte Indexfonds besonders gut eignen und für wen eher nicht, das erläutert Lothar Koch, Leiter des Portfoliomanagements des Vermögensverwalters GSAM + Spee Asset Management AG im Interview. Sind ETF das perfekte Basisinvestment gerade für unerfahrene Anleger? Hinter der Abkürzung ETF stecken in der Regel börsengehandelte Indexfonds und die haben tatsächlich mehrere Vorteile....

    17. Jun 2022

    ETF statt Strafzins und Kaufkraftverlust

    Börsengehandelte Indexfonds scheinen ideal als preiswerter Einstieg in die Investmentwelt. Was spricht für und was gegen die neue Lieblingsanlageklasse, um sich mit mehr Rendite vor hoher Inflation zu schützen? Das beliebteste Sparprodukt der Deutschen ist eine echte Überraschung: Laut einer Studie des Zahlungsdienstleisters Klarna sparen noch immer 62 Prozent der Konsumenten mit dem Bankkonto und...

    23. Mrz 2022

    „Männer sind beim Anlegen gieriger als Frauen“

    Was unterscheidet weibliche von männlichen Investoren? Das erklärt Petra Ahrens im Interview. Sie ist Vorstand bei der MAIESTAS Vermögensmanagement AG und Mitbegründerin der CAPA AG FinanzWeitBlick, die seit 2021 Finanzberatung von Frauen für Frauen anbietet. Gibt es ein Ungleichgewicht beim Thema Finanzen zwischen Männern und Frauen in Beziehungen? In der Realität kümmert sich bei vielen...

    11. Mrz 2022

    Geldanlage ist bei Frauen gut aufgehoben

    Von wegen Finanzangelegenheiten sind Männersache. Frauen sollten die Dinge selbst in die Hand nehmen, dann schneiden sie oft auf Dauer besser ab, wissen Expertinnen. Dieser Rat gilt das ganze Jahr über, nicht nur aus Anlass des Frauentags. Laut Deutschem Aktieninstitut waren im Jahr 2021 von 12,1 Millionen Aktienbesitzern nur gut vier Millionen Frauen. „Reden wir...

    09. Mrz 2022

    „Das Thema Inflation wird uns länger beschäftigen“

    Mit welchen Anlageklassen können sich Investoren gegen die Inflation rüsten und welche eignen sich eher nicht? Das erklärt Anton Vetter, Vorstand der BV & P Vermögen AG im Interview. Inflation ist derzeit allerorten ein Thema. Wie schnell wird sich die Preisspirale in Zukunft drehen? Die Verbraucher spüren Preiserhöhungen besonders für Energie, Transporte und Verkehr, aber...

    07. Mrz 2022

    Zur Abwehr der Inflation bereit

    Die Inflation frisst Erspartes auf. Immer mehr Angebote mahnen zur Eile, um das zu verhindern. Profis empfehlen aber, sorgfältig Chancen und Risiken abzuwägen.  Jeder kann sie derzeit spüren. An der Supermarktkasse. An der Tankstelle. Die Inflation ist allgegenwärtig. In den letzten Monaten des Jahres 2021 stieg das Preisniveau um über fünf Prozent im Vergleich zu...

    05. Feb 2022

    „Nachhaltigkeit ist ein Gebot der Vernunft“

    Ökologisch, klimafreundlich, moralisch einwandfrei – wer heute Geld anlegt, will oft mehr als nur Rendite. Claus Walter, Vorstand der Geschäftsleitung der Freiburger Vermögensmanagement GmbH, erklärt im Interview, warum das Sinn macht und worauf es bei der Nachhaltigkeit zu achten gilt. Sollten auch nicht grün orientierte Anleger Nachhaltigkeitskriterien beachten? Für uns war Nachhaltigkeit als Investmentkriterium schon...

    04. Feb 2022

    Nachhaltig oder nicht – das ist die Frage

    Nachhaltigkeitsstrategien nach ESG-Kriterien sind gefragt. Tatsächlich ist es jedoch nicht so einfach, Anlagen zu finden, die zu 100 Prozent dem eigenen ethisch-moralischen Kompass entsprechen. Aber ein Nachteil ist es sicher nicht, es zu versuchen. Es muss nicht jeder gleich das Lied „Nur noch kurz die Welt retten“ summen, nur weil das eigene Geld nachhaltig angelegt...

    12. Jan 2022

    „Whisky ist ein Investment für Enthusiasten“

    Anlagen in schottische Single Malts und Produkte japanischer Brennereien können sich durchaus lohnen, aber sind etwas für wohlhabende Liebhaber. Heiko Löschen, Vermögensverwalter bei der GSP asset management GmbH in Münster, erklärt, warum Normalsparer lieber anders flüssig bleiben sollten. Was ist der Unterschied zwischen einem Whisky für mehrere tausend Euro und dem für zehn Euro vom...

    11. Jan 2022

    Sammeln statt sparen – Geldanlage alternativ?

    Schöne Dinge sammeln statt Negativzinsen und reale Verluste auf dem Sparkonto. Das klingt gut und kann funktionieren. Aber es braucht Expertise und Leidenschaft, damit so eine Anlagealternative am Ende wirklich rentabel ist. Es ist ein Trauerspiel. Die Geldanlage auf Sparbüchern, Festgeldkonten und Co. bringt bei den meisten Anbietern deutlich unter einem Prozent Zinsen, wenn nicht...

    18. Dez 2021

    Sammlerstücke – mehr Leidenschaft als Investment

    Warum Sammlerstücke unter finanziellen Aspekten ein gutes Geschenk sein können, aber sich trotzdem für die meisten eher nicht als Anlageobjekt eignen, erklärt Marianne Gatzweiler von der PMP Vermögensmanagement aus Düsseldorf. Sind Sammlerstücke ein finanziell sinnvolles Weihnachtsgeschenk? Beispielsweise spezieller Whisky, Kunst, Bordeaux-Rotweine oder Oldtimer können sehr begehrte Objekte mit theoretisch hohem Wertsteigerungspotenzial sein. Doch hier gibt...

    17. Dez 2021

    Finanzpräsente auf dem Gabentisch

    Aktien und Sparvertrag statt iPhone und Playstation? Was es bei Anlageobjekten unter dem Tannenbaum zu beachten gilt, damit die Beschenkten später davon wirklich profitieren. Wer liebt sie nicht, die leuchtenden Kinderaugen beim Auspacken von Weihnachtsgeschenken? Mit der neuesten Spielkonsole oder einem Luxushandy lassen sich Kleine wie Große besonders erfreuen. Aber bei Investitionen von mehreren 100...

    15. Dez 2021

    Schritt für Schritt zum Nießbrauchdepot

    René Niemann, Leiter der Vermögensnachfolge bei der Münchner V-Bank, erklärt, worauf es beim Einsatz von Nießbrauchdepots ankommt und für wen diese interessant sein können. Für wen eignet sich Nießbrauch beziehungsweise ein Nießbrauchdepot? Wer über einen langfristig geplanten Übergang von Vermögen nachdenkt, der sollte die Möglichkeit eines Nießbrauchvorbehaltes an Wertpapieren kennen. Bei Immobilien haben das viele...

    14. Dez 2021

    Vermögen mit Nießbrauch übertragen

    Wer Erspartes an die nächste Generation weitergeben möchte, will oft nicht nur Steuern sparen. Daher kann es Sinn machen, Wertpapiere bereits zu Lebzeiten an Kinder zu übertragen, sich aber die Nutzung der Erträge vorzubehalten. Das kann helfen, Finanzkompetenz aufzubauen und Freibeträge noch besser zu nutzen. Wer möchte schon auf mühsam aufgebautes Vermögen noch einmal Steuern...

    12. Okt 2021

    Depots mit Nießbrauch sind kein Standardmodell

    Carmen Bandt, geschäftsführende Gesellschafterin bei der Kidron Vermögensverwaltung GmbH aus Stuttgart, erklärt im Interview, worauf es beim Einsatz von Nießbrauchkonstruktionen für Wertpapiere ankommt und welche Fehler vermieden werden sollten. Wann sollte man sein Vermögen nicht verschenken, auch nicht mit Nießbrauch? Wenn man sich noch nicht über die Vermögensnachfolge im Klaren ist, sind Nießbrauchkonstruktionen eher keine...

    11. Okt 2021

    Erbschaftssteuern sparen mit Aktiennießbrauch

    Wer sein Vermögen frühzeitig regelt, kann trotzdem weiter von den Erträgen profitieren und muss den Fiskus erst ab hohen Summen am Vermögensübergang beteiligen. Das geht mit einem Modell, das die meisten nur von Immobilien kennen. Sicherheit für den Ruhestand und trotzdem Erbschaftssteuern vermeiden, das ist kein Widerspruch. Das Prinzip für Immobilien ist vielen geläufig: Eltern...

    25. Aug 2021

    Immobilienerbe – behalten oder besser verkaufen?

    Wer ein Haus erbt, steht vor einer schweren Entscheidung. Eigenheime und Co. wurden im letzten Jahrzehnt immer gefragter. Die Preise sind mancherorts in extreme Höhen geklettert. Da ergibt sich die Frage: Geht die Immobilienrallye weiter oder ist es Zeit, das Immobilienerbe zu versilbern und das Kapital besser anzulegen?    In den letzten zehn Jahren sind...

    07. Jul 2021

    Wasser als stabile Anlage auch in Krisenzeiten

    Eine stabile Nachfrage mit gut prognostizierbarer Entwicklung macht die Versorgung mit Wasser zur attraktiven Geldanlage, die Vorteile in Krisenzeiten haben kann, erklärt Claus Walter, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Freiburger Vermögensmanagement, im Interview. Warum investieren Sie in Wasser? Wir verfolgen das Thema Wasserversorgung schon viele Jahre. In Zeiten des Klimawandels, einer wachsenden Weltbevölkerung und dringend anstehender...

    06. Jul 2021

    Blaues Gold: In Wasser nachhaltig investieren

    Die Versorgung der Weltbevölkerung mit Trinkwasser ist eine Herausforderung – und ein Milliardenmarkt. Welche Trends spannend sind und worauf Anleger achten sollten, um keinen moralischen Schiffbruch zu erleiden. Sauberes Trinkwasser und sanitäre Einrichtungen, das ist für über zwei Milliarden Menschen laut den Vereinten Nationen keine Selbstverständlichkeit wie für uns in Deutschland. Bis 2030 sollen bei...

    03. Mai 2021

    Aus kleineren Geschenken große Vermögen machen

    Wer in jungen Jahren Vermögen übertragen bekommt, kann die Zeit für sich spielen lassen. Dafür sollte frühzeitig ein Verständnis für die Bedeutung des Themas „Geldanlage“ geweckt werden, erklärt Carmen Bandt, zertifizierte Finanzplanerin und Geschäftsführende Gesellschafterin bei der Kidron Vermögensverwaltung aus Stuttgart. Ein Plädoyer für die Bildung von Vermögen. Wie wichtig ist es, die jüngere Generation...

    27. Apr 2021

    Richtig schenken: Erben steuerfrei bedenken

    Bei der Übergabe von Vermögen an die nächste Generation kann viel Geld gespart werden. Mit den folgenden fünf Ratschlägen können gerade Eltern und Großeltern bei frühzeitiger Planung für den Erhalt von Familienwerten sorgen und Erben steuerfrei bedenken. In Deutschland werden jedes Jahr enorme Vermögenswerte weitergegeben. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) schätzt, dass jährlich 250...

    31. Mrz 2021

    „Genau hinsehen bei Waldinvestments“

    Holz und Co. versprechen beste Renditechancen und werben mit grünem Charme. Stephan Witt, Kapitalmarktstratege bei der FiNUM.Private Finance AG in Berlin, rät dennoch, die Risiken nicht zu übersehen. Stichwort Waldinvestments: Was halten Sie von Angeboten dieser Art „Regenwald schützen und acht Prozent verdienen“? Es mag hier Anbieter mit besten Absichten geben. Das will ich gar...

    30. Mrz 2021

    Bodenständig anlegen: Acker statt Sparkonto?

    In landwirtschaftliche Flächen zu investieren und damit nachhaltig Rendite zu erzielen, das kann sehr rentabel sein. Warum ist Acker trotzdem nicht für jeden etwas und welche Möglichkeiten sind vielleicht sogar zu riskant? „Das Land ist das Einzige, wofür es sich zu arbeiten lohnt, zu kämpfen und zu sterben“, das ist wohl eines der berühmtesten Filmzitate...

    27. Feb 2021

    Ein ETF allein ist noch keine Erfolgsgarantie

    Anleger müssen ihr Vermögen im Blick behalten, egal ob sie auf kostengünstige passive oder teurere aktive Produkte setzen. Burkhard Wagner, Vorstand bei der PARTNERS VermögensManagement AG erklärt die Gründe. Ist ein DAX- oder MDAX-ETF ein guter erster Kauf für einen Börsenneuling? Große und mittelgroße deutsche Börsenwerte können ein gutes Investment sein. Aber wir empfehlen generell,...

    26. Feb 2021

    Zuwachs im DAX: Was passiert mit meinem ETF?

    In weniger als neun Monaten ist es soweit und der DAX um zehn Werte größer. Der MDAX schrumpft dagegen von 60 auf 50. Welche Folgen hat der Umbau in der Index-Familie für ETF-Besitzer? Wenn der deutsche Leitindex DAX im September 2021 von 30 auf 40 Mitglieder wächst, betrifft das nicht nur Börsenprofis, sondern auch viele...

    21. Dez 2020

    „DAX 40 wird kein Anlageallheilmittel“

    Petra Ahrens, Vorstand bei der MAIESTAS Vermögensmanagement AG in Köln, nennt die neuen Regularien für den DAX einen richtigen Schritt, rät aber Sparern, über den Tellerrand hinauszublicken. Wird der DAX mit 40 Mitgliedswerten attraktiver? Das muss nicht sein, aber eine dadurch breitere Branchenabdeckung macht schon Sinn. Insbesondere wenn dadurch Technologiewerte mehr Gewicht bekommen und so...

    20. Dez 2020

    Was bringt der Zuwachs im DAX den Anlegern?

    Die Deutsche Börse will zum September 2021 den DAX auf 40 Werte erhöhen. Wer hat Aufstiegschancen? Was bringt dies den Anlegern? Welche neuen Regelungen betreffen sie außerdem? In gut neun Monaten ist es soweit: Die DAX-Familie wird größer. Der aus den Nachrichten bekannte Standardwerteindex der deutschen Börse soll um zehn Mitglieder auf 40 Titel anwachsen....

    28. Nov 2020

    Abfindung vor Inflation und Negativzinsen schützen

    Ingo Fischer, Direktor bei der Bayerische Vermögen AG in München, erklärt, worauf zu achten ist, wenn große Summen den Jobausstieg ermöglichen sollen. Was ist momentan ein typischer Abfindungsfall aus Ihrer Praxis? Zum Beispiel ein leitender Angestellter Ende 50 aus der Automobilbranche, dem im Zuge von betrieblichen Umstrukturierungen eine Abfindung in Höhe von 150.000 Euro angeboten...

    27. Nov 2020

    Jobausstieg: Abfindung mit Bedacht einsetzen

    Restrukturierungsprogramme vernichten Jobs, aber das hat nicht nur negative Seiten für Arbeitnehmer. Wer die Chance auf einen goldenen Handschlag nutzt und sein Vermögen strategisch strukturiert, kann finanzielle Freiheit gewinnen. „Gefeuert“ nach Jahrzehnten? Nicht wenigen Mitarbeitern droht dieses Schicksal in den nächsten Monaten. Ganze Branchen, wie Automobil, Luftfahrt oder Touristik, sind durch die Pandemie immer mehr...

    04. Nov 2020

    Nießbrauchdepots mit Weitblick nutzen

    René Niemann, Vermögensnachfolgeexperte bei der Münchner V-Bank, erklärt im Interview, wie sich selbst größere Vermögen bei rechtzeitiger Planung steuerlich günstig übertragen lassen und warum das nicht nur ein Mittel für Superreiche ist. Lohnen sich Nießbrauchdepots nur für junge Millionäre? Tatsächlich ist der Steuerspareffekt am größten, wenn die Übertragung zu einem frühen Zeitpunkt erfolgt, bei der...

    03. Nov 2020

    Mit Nießbrauch Steuern sparen

    Mit frühzeitiger Planung können sogar sehr große Vermögen ohne Zahlungen an das Finanzamt verschenkt und die Erträge weiter genutzt werden. Auch bei kleineren Beträgen kann dieses Modell helfen, denn außerhalb der engsten Verwandtschaft gelten enge Freibetragsgrenzen. Wer ein Vermögen über viele Jahre aufgebaut hat, will verständlicherweise nicht, dass der Staat am Ende miterbt. Das muss...

    25. Sep 2020

    Vollmachten verlangen Vertrauen

    Franz Kaim, geschäftsführender Gesellschafter bei der Kidron Vermögensverwaltung GmbH aus Stuttgart, erklärt, warum Vollmachten wichtig sind und warum Mandanten von Vermögensverwaltern sich auf klare Regeln und Vertrauenswürdigkeit verlassen können, wenn sie dem Verwalter eine Vollmacht erteilen. Warum sollte sich jeder mit dem Thema Vollmachten beschäftigen? Niemand denkt gern daran, aber jeden von uns können Unfälle...

    23. Sep 2020

    Finanzvollmachten – sinnvoll oder gefährlich?

    Wenn Konten und Depots in die Hände anderer gelegt werden, sollte einiges beachtet werden. Hierbei mit Weitblick zu handeln, kann in Notfällen Vorteile bringen. Dafür gibt es verschiedene Gründe, aber der wohl wichtigste ist es, den Angehörigen in schwierigen Stunden nicht auch noch finanzielle Sorgen zu bereiten und das ist nicht nur ein Thema für...

    24. Jul 2020

    Klare Regelungen fürs Eheende

    Klare vertragliche Regelungen für das Eheende sind gerade für Unternehmer und Vermögende nur vernünftig. Das meint Lothar Koch, Leiter des Portfoliomanagements des Krefelder Vermögensverwalters GSAM + Spee Asset Management AG. Statistisch hält das Eheglück keine 15 Jahre. Sollte man aus finanziellen Gründen immer schon das Eheende bei der Hochzeit mitdenken? So weit würde ich nicht...

    23. Jul 2020

    Ehevertrag – brauchen Paare ihn wirklich?

    Faire vertragliche Regelungen für Verheiratete sind gerade für Unternehmer und Vermögende wichtig. Im besten Fall bieten sie beiden Partnern mehr Sicherheit. Darum fünf Gründe, weshalb ein Ehevertrag Sinn machen kann. 14,9 Jahre – so lange halten Ehen in Deutschland laut Statistischem Bundesamt im Durchschnitt. Rund 150.000 werden pro Jahr geschieden. Zumindest galt das vor der...

    14. Jan 2019

    Geld nicht unters Kopfkissen legen

    Richard Goßner aus Ulm, Vermögensverwalter bei der GSAM + Spee Asset Management AG, spricht im Interview über die Risiken und Chancen für Anleger im neuen Jahr. Auf welche Problemlagen sollten sich Anleger in 2019 einstellen? Insbesondere politische Themen werden von Bedeutung sein: Etwa der schwellende Handelskrieg der USA mit China, die noch immer unsichere Situation...

    05. Jan 2019

    Chancen nutzen, aber nur passend zur Risikoneigung

    Ingo Schweitzer, Vorstand der AnCeKa Vermögensbetreuungs AG aus Kaufbeuren, schildert im Interview typische Anlagefehler und wie sie vermieden werden. Welchen Fehler sollten Sparer trotz niedriger Zinsen nicht machen? Es ist nicht klug, einfach das Risiko zu erhöhen, nur weil es irgendwo einen Ertrag über dem Sparbuchniveau geben könnte. Es gilt, vor einem Investment die eigene...

    04. Jan 2019

    Regelmäßig zum Vermögens-TÜV

    Mindestens einmal im Jahr sollten Anleger einen kritischen Blick auf ihre Vermögensstruktur werfen. Bei Autos gehört die regelmäßige Überprüfung durch den TÜV zur Normalität und erhöht die Verkehrssicherheit. Die gleiche Sorgfalt sollten Geldanleger walten lassen. Schließlich ändern sich nicht nur die allgemeinen wirtschaftlichen und politischen Bedingungen ständig, auch die eigenen Bedürfnisse und das Risikobewusstsein sind...

    28. Dez 2018

    Flexible Bausteine von Anfang an einplanen

    Vermögensverwalter Dr. Andreas Schyra, Vorstandsmitglied der PVV AG aus Essen, rät Selbstständigen, die Altersvorsorge nicht auf die lange Bank zu schieben, stattdessen lieber mit kleinen Beträgen früh zu beginnen. Wie wichtig ist die Balance zwischen flexiblen Bausteinen und insolvenzsicheren Pfeilern einer Altersvorsorge für Selbstständige? Generell sollte das Privatvermögen von Firmenvermögen möglichst getrennt sein, damit im...

    27. Dez 2018

    Vermögensübergang frühzeitig planen

    Michael Gödert, Finanzexperte der FiNUM.Private Finance AG in Wülfrath, erklärt, wie Unternehmer und Freiberufler den Vermögensübergang möglichst reibungslos an die nächste Generation vollziehen. Wann ist der richtige Zeitpunkt, sich über eine Nachfolgeregelung Gedanken zu machen? Im Prinzip so früh wie möglich, denn je besser der Nachfolger das Unternehmen und seine Kunden kennt, desto unkomplizierter ist...

    22. Dez 2018

    Selbst vorsorgen, entspannt aussteigen

    Wer den Schritt in die Selbstständigkeit wagt, denkt in aller Regel nicht daran, seinen Altersausstieg schon zu planen. Laut dem Alterssicherungsbericht 2016 verfügt über die Hälfte der ehemals Selbstständigen im Rentenalter nur über ein durchschnittliches monatliches Nettoeinkommen von unter 1.000 Euro. Ganz anders sieht das aus, wenn in eine berufsständische Versorgung einbezahlt wurde. Ärzte, Steuerberater...

    03. Okt 2018

    „Es rentiert nicht, den Kopf in den Sand zu stecken“

    Anleger sollten investieren, statt weiter abzuwarten, selbst wenn nicht mehr alles am Markt günstig ist. Das rät Finanzexperte Lothar Koch, Leiter des Portfoliomanagements des Düsseldorfer Vermögensverwalters GSAM + Spee Asset Management AG. Wird die Inflation im Euroraum moderat bleiben? Bisher scheint die Europäische Zentralbank das Zinsniveau niedrig halten zu wollen, um die Konjunktur in Staaten...

    30. Sep 2018

    Währungsprobleme betreffen auch uns in Europa

    Karl-Heinz Geiger, Geschäftsführer der SVA Vermögensverwaltung Stuttgart, erklärt im DIA-Interview, warum der Währungsverfall in Schwellenländern wie der Türkei für uns zum Problem werden könnte. Warum ist ein starker Dollar für die Emerging Markets gefährlich? Schwellenländer sind oft hoch im Ausland verschuldet. Wenn der Dollar im Vergleich zur Landeswährung teurer wird, können Zinszahlungen oder Fälligkeiten immer...

    29. Sep 2018

    Kehrt der Anleger-Schreck Inflation zurück?

    In Schwellenländern ziehen die Inflationsraten an und der starke Dollar verschlimmert die Lage noch. Kaufkraftverluste sind auch im Euroraum ein Problem für Sparer. Experten raten gerade im Hinblick auf die Altersvorsorge, rechtzeitig zu reagieren. Verbraucher konnten sich in diesem August 17,9 Prozent weniger für ihr Geld leisten als noch im gleichen Zeitraum vor einem Jahr....

    03. Sep 2018

    Auf Qualität statt Index achten

    Vermögensverwalter Anton Vetter, Vorstand der BV & P Vermögen AG aus Kempten erklärt, wer von der bevorstehenden Indexumstellung profitiert und wann Anleger besser noch genauer hinschauen sollten. Wer profitiert von der Umstellung in der Dax-Familie? Grundsätzlich hilft es besonders Technologieunternehmen, dass die strikte Trennung zu den klassischen Werten aufgehoben wird. Aber darüber hinaus wird ja...

    01. Sep 2018

    Was bringt die Neujustierung der Börsenbarometer?

    Die Deutsche Börse baut Ende September TecDax, MDax und SDax um. Was bedeuten die neuen Index-Regeln für Anleger, die in betroffene Titel oder ETFs investiert haben? Wer Aktien der Telekom, von SAP oder etwa einen Indexfonds-Sparplan auf einen Dax-Index hat, könnte am 24. September eine Überraschung erleben. Die Deutsche Börse ändert ihre Regeln für die...

    18. Jul 2018

    Beim Erben fristgerecht handeln

    Fehler und Konflikte in Erbgemeinschaften lassen sich vermeiden, sagt Rainer Laborenz, Geschäftsführer bei der Offenburger azemos Vermögensmanagement GmbH, wenn die Erben Fristen einhalten und überlegt handeln. Worauf müssen frisch Bedachte achten? Achtung, mehrere Erben sind über den Nachlass grundsätzlich nur gemeinschaftlich verfügungsbefugt. Eine Erbengemeinschaft ist also nur handlungsfähig, wenn alle Nachlassempfänger mitwirken. Häufig ist es...

    17. Jul 2018

    Klare Regelungen sparen Geld und Streit

    Finanzexperte Claus Walter, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Freiburger Vermögensmanagement GmbH, erklärt, warum ein Testament allein nicht reicht, den letzten Willen bei Vermögensangelegenheiten durchzusetzen, und wann man sich darum kümmern sollte. Was ist beim Vererben von Vermögen zu beachten? Als Erstes sollte man sich einen Überblick über das verschaffen, was wirklich da ist, also eine Art...

    16. Jul 2018

    Vermögen vererben, aber richtig

    Der Übergang von Geld, Aktien und Immobilien an die nächste Generation sollte nicht erst für die Zeit nach dem Tod per Testament geregelt werden. Ein guter Plan, rechtzeitig sein Vermögen zu regeln, vermeidet Steuern und Streitpotenzial für die Nachkommen. Bis zu 400 Milliarden Euro pro Jahr könnten im Laufe des nächsten Jahrzehnts hierzulande durch Erbschaften...

    01. Apr 2018

    „Kaum Anzeichen für eine Emissionseuphorie“

    Claus Walter, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Freiburger Vermögensmanagement GmbH erklärt, warum Anleger Börsengänge mit Vorsicht analysieren sollten und wann sie ein Hinweis für Marktübertreibungen sein können. Nehmen Börsengänge nicht üblicherweise vor einem Crash zu? Tatsächlich war die IPO-Tätigkeit kurz vor Abstürzen immer am höchsten, etwa vor dem Platzen der Dotcom-Blase oder dem Neuen Markt-Kursrutsch. Gefährlich...

    30. Mrz 2018

    Börsenstarts 2018: Gewinnen mit Aktienmarkt-Neulingen?

    In diesem Jahr wird es interessanten Nachwuchs am Börsenparkett geben. Aber sollen Anleger bei neuen Angeboten zuschlagen oder doch lieber abwarten? Immer mehr Unternehmen wagen wieder den Sprung aufs Börsenparkett. Das gilt vor allem für die USA und Asien. Aber auch in Deutschland gibt es milliardenschwere Börsengänge, zum Beispiel durch die Deutsche Bank Vermögensverwaltungstochter DWS...

    16. Jan 2018

    Kleinanleger haben keinen sinnvollen Marktzugang mehr

    Hartwig Webersinke, Professor für Finanzdienstleistungen und Dekan der Wirtschafts- und Rechtsfakultät der Hochschule Aschaffenburg, über die unerwünschten Folgen gut gemeinter Regulierung. Sind die neuen Regeln für den Finanzinstrumentemarkt ein Fortschritt? Die Europäische Union wollte mit MiFID II den Anlegerschutz verbessern, allerdings habe ich da ein paar Zweifel, ob das tatsächlich funktioniert. Auf der einen Seite...

    04. Jan 2018

    Änderungen 2018: Neue Regeln für Anleger

    Mehr Kostentransparenz bei Finanzprodukten, niedrigere Haftungsgrenzen beim Online-Banking sowie ein Systemwechsel bei der Fondsbesteuerung. Das sind nur einige der neuen gesetzlichen Vorgaben im Finanzsektor. Womit Bankkunden und Sparer ab Januar rechnen müssen. Das neue Jahr beginnt mit Wortungetümen, die praktisch jeden Bankkunden betreffen: EU-Zahlungsdienstrichtlinie Payment Service Directive (PSD) 2, Markets in Financial Instruments Directive (MiFID)...

    03. Jan 2018

    Reale Inflationsgefahr

    Claus Walter, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Freiburger Vermögensmanagement GmbH, über das Risiko der lockeren Geldpolitik und die Möglichkeit einer anziehenden Inflation im Euroraum. Wie hoch schätzen Sie das Risiko einer unkontrollierten Geldentwertung im Euroraum? Ich halte es auf jeden Fall für real gegeben, so lange ein Herr Draghi eher die Staatenfinanzierung im Blick behält, statt...

    02. Jan 2018

    Vermögensmix mit Sachwerten

    Kathrin Eichler von der Eichler & Mehlert Finanzdienstleistungen GmbH aus Düsseldorf erklärt, wie sich Anleger vor Inflationsgefahren schützen können. Welche Anlageformen haben sich historisch betrachtet am besten geschlagen, wenn Papiergeld rasant immer weniger wert wurde? Sachwerte wie Aktien und Immobilien blieben in solchen Fällen relativ wertstabil, während etwa Anleihen oder Bargeld verloren. Wer auf anziehende...

    01. Jan 2018

    Schon geringe Inflation gefährdet Vermögensaufbau

    Weniger Waren fürs Geld – was bedeutet der Kaufkraftverlust für Anleger und wie groß ist die Gefahr, dadurch Vermögen zu verlieren? Um 54 Prozent stieg der Butterpreis im Vergleich zum Vorjahr, teilte das Statistische Bundesamt Mitte November mit. Äpfel kosteten fast 19 Prozent mehr und in manchen Stadtteilen explodieren die Immobilienpreise. Da ist es kein...

    06. Nov 2017

    Sind Roboter die besseren Finanzberater?

    Computersoftware soll es jedermann ermöglichen, bereits kleine Summen so zu investieren, wie es sonst nur Millionären mit professionellem Vermögensmanagement möglich ist. Aber kann das funktionieren? Seit dem Jahr 2010 hat sich die Zahl der deutschen Milliardäre auf rund 190 fast verdoppelt. Das liegt nicht zuletzt daran, dass große Geldvermögen in aller Regel langfristig gut angelegt...

    04. Sep 2017

    Was Privatanleger von Investmentlegenden lernen können

    Welche Gewinnformel haben Anlegervorbilder wie Warren Buffett, George Soros oder André Kostolany? Wie kann das „einfachen“ Sparern helfen, ein Vermögen aufzubauen? Börsianer auf der ganzen Welt beobachten jede Äußerung des Orakels von Omaha, das in einem bescheidenen Haus in der amerikanischen Provinz wohnt. Hinter dem Spitznamen verbirgt sich der 87-jährige US-Investmentguru Warren Buffett, dessen Vermögen...

    04. Sep 2017

    „Nicht alle Eier in einen Korb“

    Andreas Glogger, Geschäftsführer der Glogger & Partner Vermögensverwaltung GmbH aus Krumbach, beschreibt im Interview Strategien von Börsenberühmtheiten und erklärt, wie normale Anleger ihnen nacheifern können. Sollten Sparer einem Investmentguru folgen oder eigene Wege gehen? Nicht jeder Privatanleger muss das Rad neu erfinden. Investmentlegenden wie Warren Buffett haben bewiesen, dass ihre Strategien über einen längeren Zeitraum...

    04. Sep 2017

    „Keine Schlaftabletten beim Investieren“

    Claus Walter, Geschäftsführer der Freiburger Vermögensmanagement GmbH, macht sich im Interview Gedanken über Schlaftabletten, Kontrolle von Investments und einen zeitgemäßen Anlagemix. André Kostolany ist unter anderem berühmt für seinen Tipp „Aktien kaufen, Schlaftabletten nehmen und reich aufwachen“. Sehen Sie das genauso? Diese Börsenweisheit gilt nur bedingt für die besten Unternehmen der Welt. Aber auch hier...

    10. Aug 2017

    „Freibetrag für Altfonds nicht verschenken“

    Im Gespräch mit Thilo Stadler von der I.C.M. Independent Capital Management Vermögensberatung Mannheim über das Ende der Abgeltungssteuerausnahmen für vor 2009 gekaufte Investmentfonds und die richtigen Gründe für einen Kauf- oder Verkauf. Mit der Investmentsteuerreform wird unter anderem auch der Bestandsschutz für sogenannte Altfonds beendet, was bedeutet das für Anleger? Für Fondsanteile, die vor dem...

    09. Aug 2017

    Ab 2018: Neue Steuern für Fonds

    Was kommt auf Anleger zu, wenn zum 1. Januar 2018 die Investmentsteuerreform in Kraft tritt? Welche Vor- und Nachteile gibt es und ist es jetzt Zeit, noch schnell zu handeln? Ab dem Jahr 2018 gibt es eine neue Abgabe für Investmentfonds. Trotzdem müssen Anleger nicht um ihre Gewinne bangen: „Es gibt keinen Grund, sich vor...

    Weitere Beiträge laden ...