Nachricht an die Redaktion

    Ihre Nachricht an uns


    Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

    Vorsorgemappe

    Newsletter abonnieren & kostenlose Vorsorgemappe anfordern.

    DIA Update

    Abonnieren Sie den kostenlosen
    Newsletter des DIA.

    DIA-Podcast

    Rente gut, alles gut? Der DIA-Podcast

    Der DIA-Podcast „Rente gut, alles gut?“ vom Deutschen Institut für Altersvorsorge informiert über aktuelle Entwicklungen rund um die Altersvorsorge, neue Studien und die politische Rentenlage in Berlin. Der Podcast erscheint 14-tägig und ist auf allen gängigen Podcast-Plattformen wie iTunes, Spotify, Google Podcast, Amazon music oder Deezer zu finden. Die einzelnen Folgen können Sie gerne auch direkt bei uns auf dieser Seite hören.

    Im Gespräch sind die beiden DIA-Sprecher Fabian Dittrich (46) und Klaus Morgenstern (62), die jeweils einen Experten in der Sendung haben. Freuen Sie sich jeden zweiten Mittwoch auf eine neue Folge!

    Folge 38: Herausforderungen des Alters

    vom 23.11.2022

    Alt werden ist nichts für Feiglinge. Das sagte vor einigen Jahren Joachim Fuchsberger. Schließlich bringt das Alter so manche Herausforderung mit sich. Eine neue Studie des DIA erkundet daher Grenzerfahrungen im Alter. Erste Ergebnisse stellt Hermann Binkert, Gründer und Geschäftsführer des Meinungsforschungsinstituts INSA Consulere, vor. Er kennt sich mit Altersbildern bestens aus und weiß, wie diese sich mit der Zeit verändern.

    Außerdem im Podcast: Wie ein Tarifvertrag zum Kuriosum wurde – es gibt Geld, aber keiner will es. 

    Folge 37: Ein Jahr Rentenpolitik unter der Ampel

    vom 09.11.2022

    Was gibt es Neues in der Rentenpolitik? Nicht viel, denn sie führt derzeit ein Schattendasein, wegen der Inflation und wegen des Kriegs in der Ukraine. Die Ampel muss in der Rentenpolitik endlich Fahrt aufnehmen. Das fordert im Interview Christof Quiring, Head of Workplace Investing bei Fidelity International. Er zieht nach einem knappen Jahr Ampelregierung eine erste Bilanz zur Rentenpolitik und benennt die akuten Baustellen bei der Rente.

    Außerdem im Podcast: Eine neue DIA-Studie wertet Online-Recherchen zur Altersvorsorge aus: Wer plant was und vor allem wann? 

    Folge 36: Rezession – was nun?

    vom 26.10.2022

    Die Zeichen stehen auf Rezession. Sagen die Experten. Doch wie schlimm wird es wirklich? Fragen sich die Bürger. Prognosen sind unsicher, im DIA-Podcast gibt es dennoch eine. Dr. Holger Schmieding, Chefvolkswirt bei Berenberg, wirft einen Blick auf die kommenden Monate. Er rechnet mit einem markanten Einbruch der wirtschaftlichen Leistung im kommenden Winter, macht aber auch Hoffnung auf eine schnell folgende Erholung im nächsten Jahr.

    Außerdem im Podcast: Was steht bei den DIA-Webinaren 2022 noch auf dem Programm?

    Folge 35: Betriebsrente für Auswanderer

    vom 12.10.2022

    Deutschland adé sagte 2021 eine viertel Million Deutscher und wanderte aus. Was aber wird später aus den Betriebsrenten, wenn Auswanderer ihren Lebensabend in fremden Gefilden verbringen? Das erklärt Pensionsberater Michael Hoppstädter und beschreibt, was Rentner und deren frühere Arbeitgeber beachten müssen.

    Außerdem im Podcast: Was halten die Bürger davon, dass sie künftig nach einem vorzeitigen Rentenbeginn ordentlich dazu verdienen können?

    Folge 34: Alt und Jung unter einem Dach

    vom 28.09.2022

    Wenn die Kinder flügge werden, ziehen sie bei den Eltern aus und Jahre später vielleicht wieder ein. Dann mit den eigenen Kindern. So leben Alt und Jung unter einem Dach. Wie solche Generationen-Wohngemeinschaften funktionieren und warum immer mehr Menschen sie ausprobieren, erklärt Constanze Cremer von der Netzwerkagentur GenerationenWohnen. Sie kennt sich mit gemeinschaftlichen Wohnformen bestens aus und kann in Berlin auf etliche Referenzobjekte verweisen.

    Außerdem im Podcast: Die DIA-Studie 50plus geht in die nächste Runde. Ihr Thema: Grenzerfahrungen im Alter.

    Folge 33: Vermögen neu vermessen

    vom 14.09.2022

    Wie reich sind die Deutschen? Reicher als gedacht – das behauptet Charlotte Bartels vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Sie hat mit zwei Kollegen das Vermögen in Deutschland neu vermessen und entdeckte dabei zwei Vermögensklassen, die bislang deutlich unterschätzt worden sind. Das kommt vor allem der Mittelschicht zugute und den besonders Vermögenden. Auch in der unteren Hälfte der Einkommensverteilung gab es eine Überraschung, verrät die Wissenschaftlerin.

    Außerdem im Podcast: Wie funktioniert eine Lesebrille fürs Online-Banking?

    Folge 32: Steuern sparen bei Schenkungen

    vom 31.08.2022

    Keiner zahlt gern Steuern. Dennoch lassen sie sich nicht vermeiden. Manchmal aber schon. Zum Beispiel bei größeren Schenkungen, indem für die übertragenen Wertpapiere Nießbrauch vereinbart wird. Wie das funktioniert, wie groß der Steuervorteil für den Beschenkten ausfällt und was alles im Schenkungsvertrag geregelt werden sollte, erklärt Stephan Albrech, Vorstand beim Vermögensverwalter Albrech & Cie.

    Außerdem im Podcast: Macht es Sinn, in einem Bärenmarkt auf Aktien zu setzen?

    Folge 31: Hilfe, die Zinsen steigen

    vom 17.08.2022

    Die Zinsen steigen wieder. Darauf haben viele schon lange gewartet. Allerdings nicht alle. Hausbesitzer sehen es mit Sorge, wenn sie in Kürze ihren Kredit verlängern müssen. Das wird dann ein ganzes Stück teurer. Womit müssen Kreditnehmer rechnen und was können sie unternehmen? Dazu gibt Andreas Brendel Auskunft. Er ist Spezialist für Baufinanzierungen bei Dr. Klein, einem der bundesweit größten Vermittler von Finanzierungslösungen.

    Außerdem im Podcast: Wie lässt sich Steuerstress bei Auslandsdepots vermeiden?

    Folge 30: Finanzwissen neu verpackt

    vom 03.08.2022

    Kann Tiktok nicht nur lustig, sondern auch lehrreich sein? Das kommt ganz auf den Kanal an. So zeigt Finfluencer Ricardo Tunnissen seinen Followern, wie man sinnvoll mit Geld umgeht. Das kommt in seiner jungen Community an. Im Podcast erklärt er, wie sich anscheinend trockene Finanzthemen in Clips und in seinem Blog unterhaltsam verpacken lassen und verrät seine Tops und Flops.

    Außerdem im Podcast: Was verbirgt sich hinter dem sogenannten Value Investing und warum ist es für Anleger gerade interessant?

    Folge 29: Frauen, Finanzen, Freiheit

    vom 20.07.2022

    Wie schätzen Frauen in Deutschland Ihre finanzielle Freiheit ein? An welchen Kriterien machen sie diese Freiheit fest und wie unterscheidet sich ihre Situation von jener der Männer? Antworten auf diese Fragen liefert Finanzexpertin Alexandra Weck von der FIL Fondsbank. Sie hat frische Umfrageergebnisse im Gepäck, die zum Teil selbst die Fachleute überrascht haben.

    Außerdem im Podcast: Wo kommen all die Pflegekräfte her, die Deutschland heute und erst recht in Zukunft braucht?

    Folge 28: Schon beim ersten eigenen Geld an die Rente denken?

    vom 06.07.2022

    Die Rente spielt schon beim ersten Job und beim ersten Gehalt eine Rolle, auch wenn das den meisten Berufseinsteigern kaum einleuchten will. Wie werden Ausbildungszeiten in der Rentenbiografie angerechnet? Was sollten Studenten bei ihren Minijobs bedenken? Wirkt sich auch das Soziale Jahr für die Rente aus? Auf all diese Fragen weiß Marcel Richter von der Deutschen Rentenversicherung bestens Bescheid.

    Außerdem geht der Podcast der Frage nach, ob sich junge Menschen auf Tiktok Clips anschauen, in denen sich alles ums liebe Geld dreht.

    Folge 27: Kryptowährungen – sparen oder spekulieren?

    vom 22.06.2022

    Solana, Polkadot und Cardano – wem diese Begriffe kryptisch erscheinen, der ist auf der richtigen Spur. Das sind allesamt Kryptowährungen. So wie der Bitcoin auch. Sven Wagenknecht, Chefredakteur des Fachmagazins BTC Echo, erklärt im Podcast, was von den jüngsten Kurseinbrüchen bei den Kryptowährungen zu halten ist.  Außerdem gibt er viele praktische Tipps für den Kauf, die Verwahrung und Verwendung von Bitcoin & Co. Über all dem steht aber die grundsätzliche Frage: sparen oder spekulieren?

    Außerdem im Podcast: Wie entwickeln sich die Einkommen in Deutschland? Erodiert die Mittelschicht?

    Folge 26: Kapitalanlage mit Hidden Champions

    vom 8.06.2022

    Was haben die mittelständischen Unternehmen Herrenknecht, Ottobock und Lürssen gemeinsam?  Kaum einer kennt sie. Obwohl sie in ihrer Sparte Weltmarktführer sind. Daher bezeichnen die Experten sie auch als Hidden Champions. Bleibt die Frage, wie eignen sich diese geheimen Sieger für die Kapitalanlage, zum Beispiel in der Altersvorsorge? Das erklärt Katharina Raatz, Fondsmanagerin bei Berenberg. Sie hat sich auf sogenannte Mid und Micro Caps spezialisiert.

    Außerdem im Podcast: ein neues Online-Tool, das hilft, bei Erbschaften Steuern zu sparen.

    Folge 25: Finanzberatung 2.022 – Update erforderlich

    vom 25.05.2022

    Clark, Trade Republic, Raisin, Mambu, Smava, Wefox, Fidor – Fintechs haben schon auffällige Namen. Noch mehr fällt aber der Furor auf, den sie in der Finanzbranche verursachen. Einige von ihnen sind ziemlich erfolgreich. Was können traditionelle Banken und Versicherungen davon lernen? Darüber gibt ein Experte aus deren Reihe im Podcast-Interview Auskunft. Eike Führling, Leiter Digitalisierung Bankpartner bei der Zurich Versicherung, erzählt, welche digitalen Projekte er gerade vorantreibt, welche Fintechs besonders großes Potential besitzen und mit welchen Apps er seine privaten Finanzen managt.

    Außerdem im Podcast: Wie funktioniert eine Umkehrhypothek und warum tun sich die Deutschen so schwer damit?

    Folge 24: Google, Geld und Generationen

    vom 11.05.2022

    Machen sich junge Leute bei Geldangelegenheiten mit Google schlau? Finanzwissen aus dem Netz, weil es die Schule nicht bringt oder weil es per App, Youtube oder Blog einfach besser ankommt? Auf diese Fragen liefert Dennis Groß von der Webplattform finanzwissen.de Antworten im Podcast-Interview. Sein Vater weckte bei ihm schon mit 14 Interesse für die Aktienanlage. Eine Ausnahme, wie er meint. Die meisten jungen Sparer holen sich ihr Wissen auf anderen Wegen.

    Außerdem im Podcast: Vorsorge-Avatare, Bots und KI – wie sieht die Zukunft der Finanzberatung aus?

    Folge 23: Die Rentenfrage: früher oder später?

    vom 27.04.2022

    Früher den Job an den Nagel hängen und in Rente gehen, das schwebt nicht wenigen Arbeitnehmern vor. Doch wie geht das und welche Auswirkungen hat ein vorzeitiges Ende des Erwerbslebens auf die Höhe der Rente? Lassen sich Abschläge auf die Rente vermeiden? Lohnt es sich über das gesetzliche Rentenalter hinaus zu arbeiten? Auf all diese Fragen gibt Andreas Irion, gesetzlich zugelassener Rentenberater und Vizepräsident des Bundesverbandes der Rentenberater Auskunft.

    Außerdem im Podcast: Wie groß ist das Risiko, berufsunfähig zu werden? Das BU-Tool des DIA gibt Auskunft.

    Folge 22: Erst berufsunfähig, dann altersarm?

    vom 13.04.2022

    Was hat das Knie eines Fliesenlegers mit der Rente zu tun? Es ist der häufigste Grund, dass Fliesenleger ihren Job an den Nagel hängen müssen. Dann sieht es auch oft mau aus mit der späteren Rente. Beruf adé, Rente passé – dieses Risiko sollten nicht nur Fliesenleger kennen und für den Fall der Fälle Vorsorge treffen. In welcher Form das möglich ist, darüber gibt im Podcast Samy Soyah Auskunft. Er ist Experte für Arbeitskraftabsicherung beim Maklerunternehmen Hoesch & Partner.

    Außerdem im Podcast: Wie fair sind Verträge zur Verrentung des Eigenheims und worauf müssen Hausbesitzer, die ihre eigenen vier Wände zu Geld machen wollen, achten?

    Folge 21: Was bleibt nach der Pandemie?

    vom 30.03.2022

    Mehr als zwei Jahre Pandemie sind mittlerweile vergangen. Viele Beschränkungen werden gerade aufgehoben. Bleibt die Frage, wie Corona unser Verhalten langfristig verändert hat. Darüber gibt Reiner Braun vom Berliner Forschungs- und Beratungsunternehmen empirica Auskunft. Er hat im Auftrag des Deutschen Instituts für Altersvorsorge mit seinem Team die Studie „Gibt es Long Covid beim Sparen und Wohnen?“ verfasst.

    Außerdem im Podcast: Ein Blick in den Krypto-Atlas und Antwort auf die Frage, in welcher Stadt Deutschlands Bitcoin & Co. besonders angesagt sind.

    Folge 20: Rente, Mutter, Kind

    vom 16.03.2022

    Die Lücke ist ärgerlich – die Lücke bei den Renten von Frauen und Männern. Frauen leisten viel für die Familien und haben im Alter weniger Rente als Männer. Rentenberaterin Vanessa Uebel aus Bad Kreuznach kennt dieses Problem zur Genüge und hat eine klare Vorstellung davon, was Frauen dagegen unternehmen sollten. Doch ganz ohne Flankierung durch den Gesetzgeber wird es nicht gehen. Familienarbeit verdient mehr gesellschaftliche Anerkennung.

    Außerdem im Podcast: Finanz-Helden verpassen der Finanzbildung in Deutschlands Schulen ein paar frische Ideen.

    Folge 19: Preisträchtige Immobilienmärkte

    von 02.03.2022

    Der Preis ist heiß, genauer gesagt: der Immobilienpreis. Gibt es überhaupt noch preisgünstige Immobilien in Deutschland zu kaufen und wenn ja, wo? Diese Frage beantwortet Stefan Kellner, CEO beim Start-up Scoperty. Die Immobilienplattform legte unlängst ihren jüngsten Marktbericht für Deutschland vor. Im Interview beschreibt Stefan Kellner, wie Scoperty die Daten erhebt und welche spannenden Einblicke Immobilienbesitzer auf der Plattform gewinnen können.

    Außerdem im Podcast: Was ist ein Supervermächtnis und wie lassen sich damit bei Erbschaften Steuern sparen?

    Folge 18: Mutmacher für Rentenpolitiker

    vom 16.02.2022

    Mehr Mut wagen, auch in der Rentenpolitik. Diese Aufforderung richtet Alexander Leisten, Deutschlandchef der Investmentgesellschaft bei Fidelity International, in Ausgabe 18 des DIA-Podcast an die amtierende Bundesregierung. Der im Koalitionsvertrag geplante Einstieg in eine teilweise Kapitaldeckung der gesetzlichen Rentenversicherung sei richtig, könne aber nur ein Anfang sein. Da müsse noch mehr kommen. Er hat auch eine klare Vorstellung, welche Länder sich Deutschland bei der Reform seines Rentensystems als Vorbild nehmen kann.

    Außerdem im Podcast: Mit sieben Jahren schon eine eigene Geldkarte? Wie das Start-up Pockid „begleitetes Banking“ möglich macht.

    Folge 17: Wo ein Wille, ist auch ein Erbe

    vom 2.02.2022

    Das Testament ist der uneigennützigste Akt des Lebens: man vergisst ganz sich selbst. Welche Fehler dabei unterlaufen können und was passiert, wenn plötzlich mehrere Testamente vom gleichen Erblasser auftauchen, diese Fragen beantwortet Folge 17 des DIA-Podcast „Rente gut, alles gut?“. Auskunft gibt Generationenberaterin und Testamentsvollstreckerin Susanne Kleiß von der Vermögensbutler AG. Sie verrät auch die kurioseste Situation, die sie mit einem Testament eines Klienten erlebt hat.

    Außerdem im Podcast: Die Ergebnisse des jüngsten DIA-Deuschland-Trend Vorsorge.

    Folge 16: Was bringt das Jahr 2022?

    vom 22.12.2021

    Welcher Posten belastet die Finanzen der Haushalte im nächsten Jahr besonders stark? Die Anzeige am Gaszähler? Höhere Preise für Gemüse oder Fleisch? Die Tankrechnung? Der Beitrag zur Krankenversicherung? Gemeinsam mit Anja Ciechowski vom Geldratgeber Finanztip diskutieren die DIA-Sprecher in der letzten Podcast-Ausgabe von 2021 darüber, was Sparer, Versicherte und Steuerzahler demnächst so erwartet.

    Außerdem im Podcast: Aktien für die Altersvorsorge – welchen Rat geben die Experten?

    Folge 15: Mit einem Stupser zum Sparen

    vom 8.12.2021

    Aufräumen, Steuererklärung, Schuhe kaufen – irgendetwas schiebt jeder mit Unlust vor sich her. Die Beschäftigung mit der eigenen Altersvorsorge gehört bei vielen auch dazu. Doch der innere Schweinehund kann ausgetrickst werden. An dieser Stelle kommt das sogenannte Nudging ins Spiel. Nora Stampfl von f/21 erklärt in der neuen Ausgabe des DIA-Podcast, wie es funktioniert und wie ein Stupser Menschen zum Sparen bringt.

    Außerdem im Podcast: Welche Note haben sich die Ampel-Parteien mit dem Rentenkapitel des Koalitionsvertrages verdient?

    Folge 14: Beratung in neuem Outfit

    vom 24.11.2021

    Eine Bank muss nicht aussehen wie eine Bank. Das macht seit einiger Zeit das Quartier Zukunft der Deutschen Bank in der Berliner Friedrichstraße vor. In der neuen Ausgabe des Podcast erläutert Maike Richartz, wie Vorsorgeberatung in der Zukunftsfiliale abläuft. Das geht schon bei der Terminvereinbarung los. So stellen sich alle Berater der Filiale auf der Webseite vor und der Kunde entscheidet selbst, mit wem er ins Gespräch kommen möchte.

    Außerdem im Podcast: Lassen sich mentale Barrieren, die Menschen an der Vorsorge hindern, austricksen? Die neue DIA-Studie „Mit einem Stups zum Sparen“ liefert Antworten auf diese Frage.

    Folge 13: Das Eigenheim als Rente

    vom 10.11.2021

    Lassen sich die eigenen vier Wände in eine lebenslange Rente umwandeln? Dieser Frage geht der jüngste DIA-Podcast nach. Zu Gast als Gesprächspartner: Friedrich Thiele von der Deutschen Leibrenten Grundbesitz AG. Er erklärt, wie eine Immobilienverrentung abläuft, wie sicher ein solcher Tausch Haus gegen Rente für den ehemaligen Eigentümer ist und wer anschließend die Instandhaltung übernimmt.

    Außerdem im Podcast: Warum viele Ehepaare auf ein Testament verzichten, weil sie glauben, dass der überlebende Partner ohnehin alles erbt, und damit einen schweren Fehler begehen.

    Folge 12: Klare Ansage für den Fall der Fälle

    vom 27.10.2021

    Jeder hofft, dass es ihm nicht widerfährt, dennoch geschieht es öfter, als viele vermuten: Ein schwerer Unfall auf der Autobahn, der Fahrer fällt im Krankenhaus ins Koma, ist fortan unfähig zu selbstbestimmten Entscheidungen. Wie Betroffene für diesen Fall sicherstellen, dass dennoch nach ihrem Willen verfahren wird, darüber gibt Giuseppe Pranzo im jüngsten DIA-Podcast Auskunft. Er ist Fachanwalt für Erbrecht in Stuttgart und hat schon für viele Klienten sogenannte Vorsorgevollmachten erstellt.

    Außerdem im Podcast: Neue Ergebnisse der DIA-Umfrage 50plus zeigen, wie sich die gefühlte Solidarität zwischen den Generationen durch die Pandemie verändert hat.

    Folge 11: Aufklärung im Förderdschungel

    vom 13.10.2021

    Was kommt netto beim Sparen fürs Alter heraus? Welche geförderte Altersvorsorge zahlt sich besonders aus? Antworten auf diese Fragen gibt im neuen DIA-Podcast Alberto del Pozo, Geschäftsführer des Fintech myPension. Er war Kooperationspartner bei der jüngsten DIA-Studie „Was für Sparer übrig bleibt“. Sie verglich für fünf Musterfälle Riester-Rente, Basisrente, betriebliche Altersversorgung und private Rentenversicherung.

    Außerdem im Podcast: Wie viel Steuern lassen sich mit Nießbrauch bei der Übertragung von Wertpapierdepots sparen?

    Folge 10: Muss Herr Kaiser in Rente gehen?

    vom 29.09.2021

    Wen trauen Sparer in der Beratung zur Altersvorsorge und zum Vermögensaufbau mehr zu: Alexa oder Herrn Kaiser? Mit dieser Frage startet des Experteninterview im DIA-Podcast in Folge 10, in der Christian Machts, Vertriebsleiter für Deutschland, Österreich und Osteuropa bei Fidelity International zu Gast ist. Im Gespräch mit ihm versuchen die beiden Moderatoren zu ergründen, wie sich Finanzberatung in Zukunft entwickeln wird, welche Rolle dabei Social Media spielt und ob der klassische Finanzberater ein Auslaufmodell ist.

    Außerdem im Podcast: Mit wie viel Inflation rechnen die Deutschen in den nächsten Jahren? Frische Zahlen aus dem DIA-Deutschland-Trend.

    Folge 9: Frisst die Inflation die Rente auf?

    vom 15.09.2021

    Die Inflation ist zurück. Mit knapp vier Prozent im August sogar ziemlich heftig. Im Supermarkt oder an der Tankstelle sind die Preissteigerungen nicht zu übersehen. Aber was macht Inflation mit der Rente? Warum ist die Neigung der Deutschen zu vermeintlich sicheren Geldanlagen bei höherer Inflation so verhängnisvoll? Dazu gibt Markus Steinbeis, Geschäftsführender Gesellschafter bei der Steinbeis & Häcker Vermögensverwaltung, Auskunft im neuen DIA-Podcast

    Außerdem im Podcast: Was müssen Online-Tools zur Altersvorsorge leisten? Dieser Frage ging das jüngste DIA-Werkstattgespräch nach.

    Folge 8: In den eigenen vier Wänden alt werden

    vom 1.09.2021

    Eine Immobilie macht Menschen, das steckt schon im Wortstamm, weniger mobil. Nach dem Auszug der Kinder ist die Wohnung vielleicht zu groß oder Unterhaltskosten werden zur Last. Aber alte Bäume verpflanzt man nicht. Sprich: Ältere Hausbesitzer ziehen ungern um. Über diese und weitere Aspekte gibt der Immobilienexperte Dr. Rainer Braun, Geschäftsführer des Forschungsinstituts empirica, im jüngsten DIA-Podcast Auskunft.

    Außerdem im Podcast: Das Fundament für eine ausreichende Finanzbildung wird in der Schule gelegt – Meinungen aus der jüngsten Online-Diskussion „DIA digital“.

    Folge 7: Bank droht mit Verwahrentgelt – was tun?

    vom 18.08.2021

    Was ist nur aus dem Girokonto geworden? Vor Jahren galt es als Kostenlos-Köder für neue Kunden. Das ist bei den meisten Banken schon lange Geschichte. Erst kamen die Kontoführungsgebühren, nun das Verwahrentgelt. Was tun, wenn die Hausbank eine solche Gebühr ankündigt? Ist das überhaupt rechtens? Antworten gibt im DIA-Podcast Rechtsanwalt Dr. Jan Liesenfeld von der Berliner Kanzlei Gansel Rechtsanwälte.

    Außerdem im Podcast: Der DIA-Investmentrechner erhielt ein Update mit neuen Daten.

    Folge 6: Machen Finanzen Schule?

    vom 4.08.2021

    Wie ist es um die Finanzbildung in Deutschland bestellt? Da gehen die Meinungen der Experten auseinander. Wie Sven Schumann, Vorstand des Bündnisses Ökonomische Bildung in Deutschland, die Lage einschätzt, erläutert er im DIA-Podcast. Er hat sich auf die Fahnen geschrieben, zusammen mit seinen Mitstreitern junge Menschen fit zu machen fürs Finanzielle.

    Außerdem im Podcast: In welchem Bundesland erhalten Ruheständler die höchsten Renten?

    Folge 5: Rente erst mit 69?

    vom 21.07.2021

    Das wohl umstrittenste Thema zur Rente ist das Renteneintrittsalter. Dazu gab es unlängst zwei Vorschläge aus der Wissenschaft, die hohe Wellen geschlagen haben. Die Experten sehen es nämlich als unumgänglich an, dass das Rentenalter weiter steigt, auf 69 oder gar 70. Die Gründe dafür erläutert im DIA-Podcast Dr. Jochen Pimpertz vom Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln.

    Außerdem im Podcast: Von der Stadt zurück aufs Land – bremsen die Wanderungsbewegungen die Alterung in den Dörfern?

    Folge 4: Pflege – das unterschätzte Risiko

    vom 07.07.2021

    Während sich viele Bürger mit einer Zusatzversicherung vor den überschaubaren Ausgaben für einen späteren Zahnersatz schützen, kommen nur wenige auf den Gedanken, sich gegen die enormen Kosten im Pflegefall abzusichern. Diesem Widerspruch geht der DIA-Podcast im Gespräch mit Dr. Stefan Knoll, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Familienversicherung nach. Er erläutert auch, was die beschlossenen Änderungen zur Pflegeversicherung den Bürgern bringen und was die jüngste Pflegereform, die viele nur für ein Reförmchen halten, unterlässst.

    Außerdem im Podcast: Was haben das 8. Weltwunder und ein Vorschlag im anstehenden Bundestagswahlkampf gemeinsam?


    Folge 3: Spielerisch zur Rente

    vom 23.06.2021

    Sparen erfordert erst einmal Verzicht, der Euro lässt sich schließlich nur einmal ausgeben. Aber gerät Sparen tatsächlich zur Spaßbremse oder gibt es auch Sparpläne mit Spaßfaktor? Wie funktioniert Gamification in der Finanzwelt? Diesen Fragen geht der DIA-Podcast im Gespräch mit Thomas Niss, Unternehmensgründer und Entwickler der App Own 360, nach. Dahinter steckt ein Fondssparplan, der nicht nur ausgesprochen kostengünstig ist, sondern bei dem Anleger gleich noch etwas lernen können. So gibt es jede Woche ein Quiz mit Fondsanteilen als Preis.

    Außerdem im Podcast: Wie nützlich ist ein Rentenakku und wie geht man mit der Inflation in der Altersvorsorgeplanung um?


    Folge 2: Grünes Geld für die Rente

    vom 9.06.2021

    Im ersten Quartal dieses Jahres hat sich die Zahl der nachhaltig investierenden Fonds in Deutschland von 900 auf 1.800 verdoppelt. In nur drei Monaten! Roland Kölsch Geschäftsführer der Qualitätssicherungsgesellschaft Nachhaltige Geldanlagen, erläutert im DIA-Podcast, was von dieser Vermehrung zu halten ist, und wie Sparer erkennen, ob der ein oder andere Fondsanbieter kurzerhand die grüne Waschmaschine angeworfen hat. Aufklärung gibt es auch darüber, warum in nachhaltigen Fonds, die dem sogenannten Best-in-class-Ansatz folgen, unerwartet Öl- oder Chemiefirmen auftauchen, die auf Nachhaltigkeit bedachte Investoren dort gar nicht erwarten.

    Außerdem im Podcast: Was passiert mit der Betriebsrente, wenn Unternehmen in die Insolvenz rutschen? Arbeitgeber weg? Rente weg?


    Folge 1: Zahlen Rentner doppelt Steuern?

    vom 28. Mai 2021

    Steuerberater Heinrich Braun aus Mannheim beantwortet diese Frage im DIA-Podcast mit einem klaren Ja. Er hat im Auftrag seiner Klienten schon hundertfach dagegen Einspruch eingelegt und klagt vor Gericht. Im Gespräch mit den beiden Sprechern des Deutschen Instituts für Altersvorsorge erläutert er, wie diese Doppelbesteuerung zustande kommt und wie sich Rentner dagegen wehren können. Seine Hoffnung: Die Besteuerung der Renten landet vor dem Bundesverfassungsgericht, damit endgültig Klarheit geschaffen wird.

    Außerdem im Podcast: Was ergab die jüngste Studie des DIA zur Online-Beratung in der Altersvorsorge? Sie ging der Frage nach, was treibt und was hemmt die Entwicklung von Apps und Tools für die digitale Beratung.