Nachricht an die Redaktion

Ihre Nachricht an uns


Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

Über uns

Drucken

Denkfabrik für den öffentlichen Dialog

Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) versteht sich als geistige Plattform eines umfassenden Diskurses über Altersvorsorge und Generationengerechtigkeit. Es fördert unabhängig und neutral den Meinungsbildungsprozess zu Vorsorgethemen in der Öffentlichkeit.

Die seit 1997 bestehende Denkfabrik, die 2012 ihren Sitz von Köln in die Hauptstadt Berlin verlagerte, wirkt als Ansprechpartner der Politik zu Fragen der gesetzlichen, betrieblichen und privaten Altersvorsorge. Das DIA informiert, beteiligt sich am Dialog über die geeignetsten Wege der Zukunftssicherung und entwickelt selbst neue Lösungen für die Alterssicherungssysteme.

Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung, drohender Altersarmut und der auch im europäischen Vergleich zurückhaltenden Bereitschaft der Deutschen zur Altersvorsorge bringt sich das DIA offensiv in das gesellschaftspolitische Gespräch ein, pflegt den Kontakt mit Politik, Wissenschaft und Wirtschaft, Verbänden, Organisationen und Stiftungen.

Das DIA sensibilisiert die Bürger für die selbstverantwortete Vorsorge und versteht sich dabei als neutraler Anwalt für die Belange der Altersvorsorge in allen drei Säulen. Es liefert Orientierung bei Entscheidungen zur Vorsorge, für Sparer, aber auch für Journalisten und Multiplikatoren. Zugleich kritisiert das DIA verbraucherschädliches Marktverhalten und mahnt ordnungspolitische Sündenfälle an.

Getragen von Unternehmen der Finanzwirtschaft

Das DIA wird von Unternehmen der Finanzwirtschaft, die mehr Eigeninitiative des Einzelnen und Sicherheit im Alter als entscheidende gesellschaftspolitische Aufgaben sehen, getragen. Es entstand auf Initiative der Deutschen Bank AG, der Deutschen Bank Bauspar AG, der DWS Group und der Zurich Gruppe Deutschland. Diese Unternehmen, die zugleich Gesellschafter des privatwirtschaftlich organisierten Instituts sind, gründeten das DIA im Wissen, dass die nachhaltige Alterssicherung eine fundamentale gesellschaftliche Aufgabe ist, die sowohl eine stärkere Eigeninitiative des Einzelnen als auch tragfähige gesellschaftliche Strategien erfordert.

Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen, Verbände, Organisationen und Stiftungen, die sich mit den Zielen des DIA identifizieren und ihre Verwirklichung unterstützen wollen, können dem DIA als Fördermitglieder beitreten. Eine solche Förderpartnerschaft haben bereits die Allianz Lebensversicherung, BlackRock, die PB Versicherungen und die Postbank mit dem DIA abgeschlossen.

Artikel teilen

Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder