Nachricht an die Redaktion

Ihre Nachricht an uns


Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

DIA Update

Abonnieren Sie den kostenlosen
Newsletter des DIA .

Demographie

In die Zukunft geschaut: So altert und schrumpft unser Land.

Demographie | 2.8.2016 Drucken

Deutschland schrumpft. Das DIA bei Young Leaders

Über den demografischen Wandel in Deutschland diskutierte DIA-Sprecher Klaus Morgenstern mit mehr als 100 Teilnehmern der 53. Young Leaders Akademie in Strausberg bei Berlin.

Diese Zahlen verblüfften die Zuhörer dann doch schon ein wenig: Im günstigsten Fall leben im Jahr 2060 in Deutschland noch 73,1 Millionen Menschen. Kommt es schlimmer, sind es nur noch 67,6 Millionen. Heute zählt das Land 80,8 Millionen. „Deutschland fehlen die Kinder“, schob DIA-Sprecher Morgenstern die Erklärung für den Schrumpfkurs nach. „Wie kann die Politik den demografischen Wandel aufhalten?“, wollten gleich mehrere der jugendlichen Fragesteller wissen. „Gar nicht, denn die Demografie lässt sich nicht wegreformieren“, lautete die Erwiderung. „Aber die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen, damit die Folgen der Demografie beherrschbar werden.“

Deutschland schrumpft. Das DIA bei Young LeadersMit diesem Einstieg begann eine lebhafte Diskussion mit Meinungsführern von morgen: Die Teilnehmer der Young Leaders Akademie – Schülersprecher, Abgeordnete in Jugendparlamenten, ehrenamtliche Projektleiter in Sportvereinen oder sozialen Einrichtungen und „Blattmacher“ in Schülerzeitungsredaktionen – wollen Zukunft gestalten, suchen Fragen auf gesellschaftlich relevante Fragen, entwickeln Ideen. Bringen die vielen Flüchtlinge, die in unser Land kommen, Entlastung für unsere demografischen Probleme? Warum entscheiden sich viele Frauen gegen das zweite Kind? Werden in Deutschland künftig wieder mehr Kinder geboren? Welche Rente wird es in 30 oder 40 Jahren überhaupt noch geben? Wie groß ist die Gefahr, im Alter arm zu sein? Schließlich immer wieder diese Frage: Was können, was sollten junge Menschen tun?

Ideensuche in der Zukunftswerkstatt

Um diese Themen kreisten die Gespräche in der Medienbörse, die Teil der Akademie ist. In der Medienbörse stehen Experten aus verschiedenen Bereichen Rede und Antwort. Im Anschluss daran entsteht ein kleiner Film, gedreht von den jungen Leuten mit Unterstützung erfahrener Journalisten, eine Zeitung, die bereits zum Frühstück am nächsten Morgen gedruckt vorliegt, und eine Website zum Thema.

Das Deutsche Institut für Altersvorsorge unterstützte bereits zum sechsten Mal die Young Leaders Akademie, informierte über die Alterssicherungssysteme in Deutschland und über die demografische Entwicklung, die zu einschneidenden Veränderungen in der Wirtschaft und Gesellschaft führt. In diesem Jahr veranstaltete das DIA während der Tage in Strausberg außerdem eine Zukunftswerktstatt, in der einen Vormittag lang Ideen entwickelt und diskutiert wurden, wie das Zusammenspiel von Jung und Alt, vielleicht auch mit Hilfe von Handy, Apps & Co. anders organisiert werden kann. Sechs Gruppen fahndeten gemeinsam nach Apps für den Alltag, mit denen zum Beispiel Nachbarschaftshilfe smart wird. Die Zukunftswerkstatt ist der Auftakt zu einem Wettbewerb für Ideen, Konzepte und nachahmenswerte Beispiele für die Bewältigung des demografischen Wandels in Deutschland.

Nachricht an die Redaktion

Senden Sie Hinweise, Lob oder Tadel zu diesem Artikel an die DIA Redaktion.

Nachricht an die Redaktion

Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu diesem Beitrag? Schreiben Sie uns gern! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihre Nachricht an uns


Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

Artikel teilen

Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

Ausgewählte Artikel zum Thema

Mit 16 schon an 66 denken? Das DIA bei Young Leaders

Wer denkt mit 16 Jahren schon darüber nach, was mit 66 sein wird? Die Rente ist doch kein Thema in der Jugend. Oder etwa doch? Während der 52. young leaders Akademie Mitte Mai in Strausberg stand das Thema Rente mit auf der Agenda. Einige Denkanstöße dazu lieferte das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA), das seit […]

Artikel lesen
Hilfe wir schrumpfen

Deutschland: Hilfe, wir schrumpfen

Deutschland altert und schrumpft. Um diese Tatsache kreiste die Diskussion mit den Teilnehmern der Young Leaders Akademie 2015 in Strausberg bei Berlin. Während dieser Tage gab es nicht nur lebhafte Diskussionen über Demografie und Altersvorsorge, sondern es entstand auch ein kleiner Videoclip in der Werkstatt junger Filmemacher. Arbeiten bis 70? Geht das überhaupt? Mit 20 […]

Artikel lesen

Der Regenschirm im Netzwerk

Die traditionellen Bildungs- und Kommunikationswege haben bislang versagt, wenn es darum geht, junge Menschen frühzeitig für die finanzielle Absicherung im Alter zu sensibilisieren. Das meint Maximilian Kiss, Abiturient und angehender Student der Physik. Er war Teilnehmer der 41. young leaders Akademie in Strausberg, auf der das Deutsche Institut für Altersvorsorge Mitte Juli 120 jungen Menschen […]

Artikel lesen
DIA-Forum_2015-mit-Prof.-Sinn-zur-Demografie

DIA-Forum 2015: Disput zum demografischen Defizit

2035 werden im Vergleich zu heute in Deutschland 7,3 Millionen mehr Rentner leben, aber 8,4 Millionen weniger Erwerbstätige, die für die Rente der Älteren aufkommen. Zwei Zahlen, die das demografische Defizit Deutschlands demonstrieren. Dieses Defizit war Thema des DIA-Forums 2015 in Berlin. Prof. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts in München und laut FAZ-Ranking der […]

Artikel lesen

Deutschland auf Schrumpfkurs

Deutschland schrumpft und altert – auf diesen knappen Nenner lässt sich die 13. koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung bringen, die im April vom Statistischen Bundesamt in Berlin vorgestellt wurde. Die Zahl der Gestorbenen übersteigt die Zahl der Geborenen hierzulande immer mehr. Daran ändert auch die zunehmende Lebenserwartung nichts. Allmählich wachsen die stark besetzten Geburtsjahrgänge ins hohe Alter hinein. […]

Artikel lesen