Nachricht an die Redaktion

    Ihre Nachricht an uns


    Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

    Vorsorgemappe

    Newsletter abonnieren & kostenlose Vorsorgemappe anfordern.

    DIA Update

    Abonnieren Sie den kostenlosen
    Newsletter des DIA.

    Einkommen & Vermögen

    Rund ums liebe Geld: So viel wird verdient.

    Einkommen & Vermögen | 16.7.2021 Drucken

    So können Sie Ihr Vermögen schützen

    Manche Themen sind selten auf der politischen Agenda, wie zum Beispiel schleichende Enteignung durch Negativzinsen, zunehmende Inflation oder die Gemeinschaftsverschuldung innerhalb der EU.

    Die neuen Schlagworte lauten: Vermögenssteuer, höhere Erbschaftssteuer und steigende Spitzensteuersätze bei der Einkommenssteuer. So können Sie Ihr Vermögen dagegen schützen.

    So können Sie ihr Vermögen schützen

    Vermögende Privatkunden machen sich viele Gedanken darüber, wie sie mit Investmentpolicen aus Luxemburg oder Liechtenstein ihr Vermögen schützen – also gegen-steuern – können. Noch gibt es hohe Freibeträge bei Erbschafts- bzw. Schenkungssteuern. Diese werden zum Beispiel mit Nießbrauch oder der 99-1-Variante mit Investmentpolicen genutzt, ohne die Erträge und die Kontrolle über das Vermögen aufzugeben. Gleichzeitig helfen Schenkungen, das Vermögen in der Familie besser zu verteilen. Das wirkt auch einer eventuell hohen Vermögenssteuer bei einem einzelnen Familienmitglied entgegen.

    Was kann eine Investmentpolice noch zum Schutz des Vermögens beitragen?

    • Während der Laufzeit erfolgt bei Zinserträgen, Dividendenzahlungen und realisierten Kursgewinnen kein Abgeltungssteuerabzug. Für die Erben einer Police sind die Erträge komplett steuerfrei.
    • Ein direkter Zugriff auf liquide Vermögenswerte und Wertpapiervermögen ist nicht möglich. Das ist deshalb so, weil das Wertpapierdepot nicht auf den Namen des Kunden, sondern auf den der Versicherungsgesellschaft läuft. Als Vertragsinhaber haben Sie einen schuldrechtlichen Anspruch gegenüber der Versicherungsgesellschaft.
    • Bei Investmentpolicen in Luxemburg oder Liechtenstein sind die enthaltenen Vermögenswerte sogenannte Sondervermögen. Das heißt, sie sind direkt dem Vertragsinhaber zugeordnet, vollständig von anderen Kunden getrennt und selbst im Konkursfall der Versicherungsgesellschaft umfassend geschützt.
    • Das Fürstentum Liechtenstein gehört nicht zur EU – unterliegt also zum Beispiel nicht der EU-Gemeinschaftsverschuldung.
      • Wertpapierdepots können mit Investmentpolicen durch den Vermögensverwalter auch bei Depotbanken außerhalb Deutschlands zum Beispiel in der Schweiz betreut werden. Das wirkt sich nicht nachteilig auf die steuerliche Anerkennung aus.
      • Wird zum Beispiel die Tochter als unwiderrufliche Bezugsberechtigte eingesetzt oder gründen Vater und Tochter eine formlose GbR, so erschwert sich ein Zugriff von dritter Seite auf die Investmentpolice und die enthaltenen Vermögenswerte zusätzlich.
    • Für Unternehmer und Freiberufler kann das private Vermögen auch im Konkursfall geschützt werden.

    Ein Gespräch mit einem spezialisierten Berater, Vermögensverwalter oder Finanzplaner zeigt, welche Struktur für lhre persönlichen Familienverhältnisse am besten geeignet ist. So erfahren Sie, wie sie Ihr Vermögen vermehren und es für Sie und ihre Familie schützen. Die Möglichkeiten zum Vermögensschutz sind da.

    Nachricht an die Redaktion

    Senden Sie Hinweise, Lob oder Tadel zu diesem Artikel an die DIA Redaktion.

    Nachricht an die Redaktion

    Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu diesem Beitrag? Schreiben Sie uns gern! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

      Ihre Nachricht an uns


      Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

      Artikel teilen

        Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
        Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

        Ausgewählte Artikel zum Thema
        Reichtum

        In zehn Schritten zum Wohlstand

        Wie wir mit zehn Entscheidungen finanziell unabhängig werden und uns keine Sorgen mehr über eine drohende Altersarmut machen brauchen, verrät ein neues Buch. Der erste Schritt zur finanziellen Freiheit ist die Erkenntnis, dass es nur einen Menschen gibt, der dafür zuständig ist: Man selbst! Verantwortung übernehmen heißt das Stichwort. Darauf macht Constanze Hintze in ihrem […]

        Artikel lesen
        Erbe

        Richtig schenken: Erben steuerfrei bedenken

        Bei der Übergabe von Vermögen an die nächste Generation kann viel Geld gespart werden. Mit den folgenden fünf Ratschlägen können gerade Eltern und Großeltern bei frühzeitiger Planung für den Erhalt von Familienwerten sorgen und Erben steuerfrei bedenken. In Deutschland werden jedes Jahr enorme Vermögenswerte weitergegeben. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) schätzt, dass jährlich 250 […]

        Artikel lesen
        Einkommen

        Krise als Startpunkt für den Vermögensaufbau

        Nach wie vor sorgen sich viele Bundesbürger um ihre Altersvorsorge. Dabei ist das Geldvermögen in der Pandemie stark gewachsen. Deshalb könnte nun ein guter Zeitpunkt für den Vermögensaufbau sein. Die Deutschen sind Europameister. Zumindest was das Sparen anbelangt. Laut einer Studie der Bank ING legten die Bundesbürger im Corona-Jahr 2020 fast 390 Milliarden Euro zurück. […]

        Artikel lesen