Nachricht an die Redaktion

Ihre Nachricht an uns


Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

DIA Update

Abonnieren Sie den kostenlosen
Newsletter des DIA .

Betriebliche Altersversorgung

Gemeinsam in einem Boot: So trägt der Arbeitgeber zur Rente bei.

Betriebliche Altersversorgung | 21.2.2018 Drucken

Deutscher bAV-Preis in Berlin vergeben

Die Koenig & Bauer AG und Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG erhielten den Deutschen bAV-Preis 2018, über dessen Vergabe das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) in der unabhängigen Jury mitentscheidet. Ein Sonderpreis ging in diesem Jahr an die Deutsche Lufthansa AG.

Bereits zum fünften Mal werden herausragende Unternehmensleistungen im Bereich der betrieblichen Altersversorgung in Deutschland geehrt.

Deutscher bAV-PreisDie Preisträger wurden im Rahmen der Konferenz „Zukunftsmarkt Altersvorsorge“ in Berlin bekanntgegeben. Die Einreichungen zum Deutschen bAV-Preis zeigen, so die Jury, dass Unternehmen die Bedeutung der bAV immer deutlicher erkennen. Sie spielt bei der Mitarbeitergewinnung und -bindung eine große Rolle. Dafür benötigen die Unternehmen wettbewerbsfähige Modelle. Auf Grund der Vielfalt und der Qualität der eingereichten Bewerbungen fiel der Jury die Entscheidung noch schwerer als in den letzten Jahren.

Opting-out sorgt für große Verbreitung

Den ersten Preis in der Kategorie „Großunternehmen“ erhielt die Koenig & Bauer AG für die Modernisierung ihrer bestehenden bAV. Der Druckmaschinenhersteller löst bestehende Versorgungen durch ein breites Repertoire an zeitgemäßen Gestaltungsmöglichkeiten ab. Gleichzeitig wahrt das Unternehmen bestehende Besitzstände. Im Rahmen einer beitragsorientierten Leistungszusage werden die Mitarbeiter durch Opting-out automatisch in die Entgeltumwandlung aufgenommen, ihre Beiträge werden vom Unternehmen zusätzlich aufgestockt. Die Auszahlungsoptionen sind flexibel.

Mitarbeiter können Bausteine wählen

Der erste Preis in der Kategorie „kleine und mittlere Unternehmen“ ging an die Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG. Das Unternehmen ersetzte das bestehende Versorgungsmodell durch ein neues und zahlt nun einen deutlich größeren Zuschuss. Die Eigenbeiträge der Mitarbeiter stockt der Arbeitgeber auf, so dass alle Mitarbeiter über eine bAV verfügen und zwei Drittel zusätzlich aus eigenem Entgelt bzw. aus der jährlichen Erfolgsbeteiligung fürs Alter sparen. Die Mitarbeiter können wählen, welche Bausteine der bAV sie in Anspruch nehmen. Darüber hinaus können sie jährlich entscheiden, ob die Erfolgsbeteiligung in die bAV fließt oder ausgezahlt wird.

Sonderpreis für komplexe Modernisierung

Mit einem Sonderpreis würdigte die Jury das bAV-Engagement der Deutschen Lufthansa AG. Bereits 2017 wurde das Unternehmen für das Teilprojekt neue bAV für Führungskräfte ausgezeichnet. Das Gesamtprojekt umfasst alle Mitarbeitergruppen im Inland. Der Luftfahrt-Konzern meisterte damit das mit Abstand komplexeste bAV-Modernisierungsprojekt. Nach Abstimmungen mit zahlreichen Verhandlungspartnern führte das Unternehmen eine durchgängige Altersversorgung als Direktzusagen ein.

Die weiteren Preisträger in der Kategorie Großunternehmen

2. Platz: Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat seine bAV auf ein neues beitragsorientiertes Modell mit bezuschussten Eigenbeiträgen der Mitarbeiter sowie flexiblen Auszahlungsmöglichkeiten überführt. Automatisierte und digitalisierte Prozesse schaffen einen Mehrwert für den Mitarbeiter, ohne den Aufwand für die Personalabteilung zu erhöhen.

3. Platz: Die Miele & Cie. KG bietet eine flexible, arbeitgeber- und arbeitnehmerfinanzierte Altersversorgung für neue Mitarbeiter. Eigenbeiträge der Mitarbeiter fließen automatisch in eine Unterstützungskasse. Zusätzlich stockt der Arbeitgeber diese Einzahlungen auf. Dafür nutzt Miele ein Versicherungsprodukt ohne Garantiezins mit erhöhter Überschussbeteiligung.

Die weiteren Preisträger in der Kategorie kleine und mittlere Unternehmen“

2. Platz: Die Real I.S. AG führt erstmals eine arbeitgeberfinanzierte bAV für die gesamte Belegschaft ein. Das Unternehmen zahlt Beiträge in eine rückgedeckte Unterstützungskasse als Prozentsatz des Grundgehalts ein.

3. Platz: Die Süwag Energie AG unterstützt ihre Mitarbeiter mit einem flexiblen Benefits-Paket. Über ein FlexBen-Budget können die Mitarbeiter die Basisabsicherung für ihr Alter ausbauen und durch Eigenbeiträge aufstocken.

Nachricht an die Redaktion

Senden Sie Hinweise, Lob oder Tadel zu diesem Artikel an die DIA Redaktion.

Nachricht an die Redaktion

Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu diesem Beitrag? Schreiben Sie uns gern! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihre Nachricht an uns


Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

Artikel teilen

Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

Ausgewählte Artikel zum Thema
Deutscher bAV-Preis

Deutscher bAV-Preis 2017 vergeben

Lufthansa, Thyssen-Krupp und ECE sind die Gewinner des Deutschen bAV-Preises 2017, an dessen Vergabe das Deutsche Institut für Altersvorsorge als Mitglied der Jury beteiligt ist. Die Preisträger wurden am Donnerstagabend im Rahmen der Konferenz „Zukunftsmarkt Altersvorsorge“ in Berlin gewürdigt. Der jährlich ausgeschriebene Deutsche bAV-Preis hat damit insgesamt zum vierten Mal vorbildliche Projekte der betrieblichen Altersversorgung […]

Artikel lesen
ECE-Shopping-Center

bAV für alle - ein Mittelständler macht es vor

Wie schaffen es Unternehmen, möglichst viele Arbeitnehmer in die zusätzliche betriebliche Altersversorgung einzubeziehen?  Die ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG hat es vorgemacht. Seit Beginn des vergangenen Jahres  konnten 95 Prozent der neu ins Unternehmen eingetretenen Arbeitnehmer für die freiwillige Entgeltumwandlung gewonnen werden. Ein Schlüsselwort lautet Opting-out. Es ist ein wesentlicher Hebel, mit dem ECE, […]

Artikel lesen
Betriebsrente

Fehlerfreie Entgeltumwandlung muss man mit der Lupe suchen

Massive Mängel in Verträgen zur betrieblichen Altersversorgung stellte Karsten Rehfeldt, Geschäftsführer der bbvs GmbH, in kleinen und mittleren Unternehmen fest. Er schildert im Gespräch das Ausmaß und die Folgen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Die bbvs GmbH, eine Rentenberatungsgesellschaft, die sich vor allem mit der betrieblichen Altersversorgung befasst, hat mehr als 1.000 bestehende Verträge der betrieblichen Altersversorgung […]

Artikel lesen