Nachricht an die Redaktion

Ihre Nachricht an uns


Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

Vorsorgemappe

Newsletter abonnieren & kostenlose Vorsorgemappe anfordern.

DIA Update

Abonnieren Sie den kostenlosen
Newsletter des DIA.

Kapitalmärkte und Kapitalanlagen

Die Börse im Blick: So wird investiert.

Kapitalmärkte und Kapitalanlagen | 13.5.2019 Drucken

Wertpapiervermögen vor Gläubigern schützen

Freiberufler und Unternehmer tragen oft Risiken, die ihr Privatvermögen im Falle einer Insolvenz gefährden. Damit sie im Ruhestand nicht vor dem Nichts stehen und die Versorgung der Familie gesichert ist, gibt es eine ganz einfache Lösung: die unwiderrufliche Bezugsberechtigung.

Finanzielle Haftungsrisiken können jeden Freiberufler oder Unternehmer treffen, zum Beispiel wenn hohe Kredite aufgenommen werden müssen, um eine Arztpraxis aufzubauen oder Maschinen zu kaufen.

InsolvenzKommt dann zum Beispiel eine Erkrankung oder eine wirtschaftliche Talsohle dazwischen, bleibt manchmal nur der Weg in die Insolvenz. Damit so etwas nicht auch noch das familiäre Privatvermögen bedroht, das für den Ruhestand und die Versorgung der Familie zurückgelegt wurde, gibt es einen einfachen und wirkungsvollen Schutz.

Vermögen, zum Beispiel in der Form von Wertpapierdepots, kann in eine Versicherungsstruktur eingebracht werden. Der Unternehmer oder Freiberufler kann hier immer noch sein Kapital so anlegen, wie er das möchte. Auch die Beratung durch einen erfahrenen Vermögensverwalter ist dabei möglich. Wie bei einer normalen Lebens- oder Rentenversicherung ist es ihm so aber möglich, eine sogenannte „unwiderrufliche Bezugsberechtigung“ einzurichten.

Dritte haben bei Insolvenz keinen Zugriff

Er räumt damit etwa seiner Ehefrau und den Kindern einen bindenden Anspruch auf das eingebrachte Vermögen gegen die Versicherungsgesellschaft ein. Dritte haben im Insolvenzfall auf das eingebrachte Kapital keinen Zugriff, denn es ist dem Vermögensbereich des oder der Begünstigten zuzurechnen. Die Fristen zur Gläubigereinrede im Insolvenzverfahren sind natürlich zu beachten. Auszahlungen oder Änderungen am Bezugsrecht sind jederzeit mit Zustimmung der Familie möglich.

Zusätzlicher Steuereffekt

Die Versicherungsstruktur hat noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: Anfallende Erträge sind während der Laufzeit einkommens- bzw. abgeltungssteuerfrei. Durch diese Steuereffekte kann so eine Versicherungskonstruktion unter dem Strich in der Regel kostenneutral umgesetzt werden. Das bloße Einsetzen von Bezugsberechtigungen führt zudem nicht zu Erbschaft- oder Schenkungsteuer.

Mehrfach durch Gerichtsurteile bestätigt

Durch die einfache Ausgestaltung ist die Einräumung eines unwiderruflichen Bezugsrechts für Freiberufler und Unternehmer geeignet, die ohne hohen juristischen Aufwand ihr Vermögen insolvenzsicher machen wollen. Es sind keine komplexen Gestaltungen notwendig, Einräumung und Aufhebung sind durch formlose Schreiben möglich. Die Lösung bietet jedoch einen mehrfach durch Gerichtsurteile bestätigten Insolvenzschutz.


Stefan BrählerGastautor Stefan Brähler ist Geschäftsführer der Confidema GmbH und Spezialist für den Einsatz von Versicherungsstrukturen in der Vermögensverwaltung und im Private Banking.

Nachricht an die Redaktion

Senden Sie Hinweise, Lob oder Tadel zu diesem Artikel an die DIA Redaktion.

Nachricht an die Redaktion

Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu diesem Beitrag? Schreiben Sie uns gern! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihre Nachricht an uns


Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

Artikel teilen

Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

Ausgewählte Artikel zum Thema
Zins und Zeit

Herausforderungen mit Anleihen

Ende März  war es wieder soweit. Das gesamte Laufzeitband von ein- bis zehnjährigen Bundesanleihen lag im negativen Renditebereich. Kurzzeitig fiel die Rendite zehnjähriger Papiere auf minus 0,001 Prozent. Auf Sparbüchern, Tages- und Festgeldkonten ist ohnehin praktisch keine nennenswerte Verzinsung zu erzielen. Mit sicheren Geldanlagen höchster Bonität ist für Privatanleger also eigentlich nichts zu gewinnen. Im […]

Artikel lesen
Gold Bitcoin

Bitcoin, Ether und jetzt noch mehr

30, 50, 80 Prozent ließen sich im vergangenen Monat mit Kryptowährungen erzielen. Ist das die Rückkehr des Hypes? Die Stimmung jedenfalls heizt sich schon wieder auf. Wenn ein Large Cap, ein Platzhirsch, ein Schwergewicht ein Kursplus von 30 Prozent in einem Monat schafft, kann es dem Markt ja nicht so schlecht gehen? Bitcoin jedenfalls legten […]

Artikel lesen
Elektroauto

Mobilität der Zukunft im Depot

Innovative Unternehmen, die sich mit der Mobilität der Zukunft befassen, gehören in jedes Depot. Die Nachfrage nach konventionellen Fahrzeugen wird sinken. Die Autobauer bereiten sich bereits darauf vor. Die Auswirkungen des technischen Fortschritts und der Digitalisierung, die sogenannte Disruption, machen auch vor Flaggschiffen der internationalen Industrie nicht halt. Anders lässt sich die Äußerung von Daimler-Chef […]

Artikel lesen