Nachricht an die Redaktion

Ihre Nachricht an uns


Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

DIA Update

Abonnieren Sie den kostenlosen
Newsletter des DIA .

Betriebliche Altersversorgung

Gemeinsam in einem Boot: So trägt der Arbeitgeber zur Rente bei.

Betriebliche Altersversorgung | 31.12.2014 Drucken

Fundstellen 2014: betriebliche Altersversorgung

Die folgenden Studien, Umfragen und Dossiers zur betrieblichen Altersversorgung wurden im Jahr 2014 veröffentlicht. Das Deutsche Institut für Altersvorsorge weist kurz auf den Inhalt und die Fundstellen hin:

Regulierungspläne für Pensionsvermögen belasten Langfristanlagen.

Die neuen risikogewichteten Eigenkapitalregeln für Pensionseinrichtungen, wie sie derzeit in Brüssel diskutiert werden, könnten ungewollte Konsequenzen für das Anlageverhalten von Langfristinvestoren haben. Dies zeigt eine Studie von Allianz Global Investors. Auf Basis der derzeit auf europäischer Ebene diskutierten Regulierung für betriebliche Altersvorsorge-Einrichtungen, die im Wesentlichen auf den Solvency-II-Vorschriften für die Versicherungswirtschaft beruht, hat die zu AllianzGI Global Solutions gehörende risklab in einer Modellrechnung die möglichen Auswirkungen auf die strategische Asset Allokation untersucht.

Allianz Global Investors / August 2014 / Mehr dazu

Große Unternehmen unterstützen Mitarbeiter bei Altersvorsorge.

Zwei Drittel der multinationalen Unternehmen in Deutschland gewähren Matching Contribution-Leistungen, d.h. sie stocken die Beiträge ihrer Mitarbeiter zur Entgeltumwandlung im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung um einen bestimmten Betrag auf. Weitere zehn Prozent planen die Einführung eines Matching Contribution-Systems. Das sind Ergebnisse einer Befragung der Mercer Deutschland GmbH.

Juli 2014 / Mercer Deutschland / Mehr dazu

Pensionseinrichtungen verschenken Potenziale.

Deutsche Pensionseinrichtungen nehmen das anhaltende Niedrigzinsumfeld als neuen Normalzustand wahr. Angesichts der aktuellen Kapitalmarktsituation haben sie ihre Risikowahrnehmung und Anlagestrategie angepasst. Dennoch bleiben institutionelle Investoren aus Deutschland einer konservativen Anlagestrategie verhaftet und nutzen nicht die bestehenden Potenziale zur Diversifizierung ihres Portfolios. Das zeigt die Towers-Watson-Studie „Pension Risk Management und Anlage von Pensionsvermögen 2014“.

Juli 2014 / Towers Watson / Zur Studie

Weltweite Vorsorgevermögen erreichen Rekordhöhe.

Die weltweiten Pensionsvermögen wuchsen 2013 um 9,5 Prozent. Sie erreichten damit einen neuen Höchststand: ca. 32 Billionen US-Dollar. Somit setzt sich der seit 2009 bestehende Wachstumstrend fort. Insgesamt sind die Vermögenswerte globaler Pensionsfonds seit 2003 um über 6,7 Prozent p.a. gewachsen. Das geht aus der Global Pension Assets Study von Towers Watson hervor. Die Studie betrachtet die 13 größten Pensionsmärkte weltweit, die insgesamt über mehr als 85 Prozent der weltweiten Pensionsvermögen verfügen.

Towers Watson / Februar 2014 / Zu den Ergebnissen

Nachricht an die Redaktion

Senden Sie Hinweise, Lob oder Tadel zu diesem Artikel an die DIA Redaktion.

Nachricht an die Redaktion

Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu diesem Beitrag? Schreiben Sie uns gern! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihre Nachricht an uns


Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

Artikel teilen

Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder