Nachricht an die Redaktion

    Ihre Nachricht an uns


    Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

    Vorsorgemappe

    Newsletter abonnieren & kostenlose Vorsorgemappe anfordern.

    DIA Update

    Abonnieren Sie den kostenlosen
    Newsletter des DIA.

    Presse

    Pressemeldungen des Deutschen Instituts für Altersvorsorge

    25.1.2018 Drucken

    Ausbau der Mütterrente bei Grünen-Wählern größte Zustimmung

    Der weitere Ausbau der Mütterrente, so wie er in den Sondierungsverhandlungen zwischen CDU/CSU und SPD vereinbart worden ist, findet unter den Wählern von Bündnis 90/DIE GRÜNEN die größte Zustimmung. Das zeigt eine Blitzumfrage nach dem Beschluss des SPD-Parteitages zur Aufnahme von Koalitionsverhandlungen, die im Auftrag des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) von INSA Consulere durchgeführt worden ist.

    Darin wurde unter anderem die Zustimmung beziehungsweise Ablehnung zu einzelnen Vorhaben in der Rentenpolitik abgefragt. Ein Umfrageergebnis: 63 Prozent der Grünen-Wähler befürworten die Einführung eines dritten Rentenpunktes für vor 1992 geborene Kinder bei Frauen mit mindestens drei Kindern. Diese Verbesserung war durch die CSU in den Sondierungsverhandlungen durchgesetzt worden. Unter den CDU/CSU-Wählern stimmen mit 55 Prozent allerdings weniger Befragte für diesen Schritt als bei den Anhängern von Grünen und SPD (58 Prozent). Insgesamt befürwortet ungefähr die Hälfte der Bürger (51 Prozent) die Erhöhung der Anrechnungszeiten für einen Teil der Mütter. Die geringste Zustimmung (43 Prozent) zu diesem Rentenprojekt der möglichen nächsten Großen Koalition und die mit Abstand größte Ablehnung (44 Prozent) ergab die Befragung unter den FDP-Wählern.

    Überdurchschnittlich hoch fällt auch die Zustimmung in den höheren Altersgruppen aus (50- bis 59-Jährige: 59 Prozent, ab 60 Jahre: 56 Prozent). Das ist nicht verwunderlich. Schließlich betrifft die Veränderung nur ältere Frauen, da für Kinder, die ab 1992 geboren wurden, bereits drei Rentenpunkte angerechnet werden.


    Die Umfrage wurde im Auftrag des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) von INSA Consulere als Online-Befragung durchgeführt. Teilgenommen haben 1.169 Personen ab 18 Jahren aus ganz Deutschland. Zeitpunkt der Befragung: 22. Januar 2018

    Nachricht an die Redaktion

    Senden Sie Hinweise, Lob oder Tadel zu diesem Artikel an die DIA Redaktion.

    Nachricht an die Redaktion

    Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu diesem Beitrag? Schreiben Sie uns gern! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

      Ihre Nachricht an uns


      Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

      Artikel teilen

        Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
        Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder