LV-Reform unter Beschuss

Einen solchen heftigen Sturm löste lange kein Gesetzentwurf aus. Kaum hatte das Bundesministerium der Finanzen sein Papier zur Anhörung an die Verbände verschickt, hagelte es Kritik von Versicherern, Vermittlerverbänden und Verbraucherschützern. Eigentlich wollte das Ministerium einen Interessensausgleich zwischen allen Beteiligten erreichen, indem jede Seite ein wenig in die Pflicht genommen wird. Das Resultat sah anders aus: Keiner war zufrieden, alle wetterten gegen den Gesetzentwurf, je nach Interessenlage unterschiedlich zu den einzelnen Punkten.

Weiterlesen

Endspurt mit mehr Flexibilität

Vier Tage vor der Verabschiedung des Rentenversicherungs-Leistungsverbesserungs-Gesetzes im Bundestag fand die vom Vorsitzenden der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung, Carsten Linnemann, vorgeschlagene Flexi-Rente noch Eingang in das Rentenpaket. Zwar wird die Umsetzung in Etappen erfolgen, aber in einem ersten Schritt soll zumindest die Befristung von Arbeitsverhältnissen nach dem gesetzlichen Renteneintrittsalter erlaubt werden. Über die Beiträge zur Sozialversicherung wollen die Koalitionäre erst im Anschluss daran reden.

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Demografie ganz persönlich

Wie alt werden Sie? Diese Frage stellt das DIA mit seinem jüngsten Rechentool. Der besondere Dreh daran: Das Tool liefert die Antwort auf die Frage gleich mit. Natürlich handelt es sich dabei nur um eine statistische Lebenserwartung, die in prozentualer Wahrscheinlichkeit ausgedrückt wird. Aber der Lebenserwartungsrechner zeigt, wie die Lebenszeit vom Geschlecht und Geburtsjahr sowie von den Lebensverhältnissen abhängt. Mittels sechs Schieberegler können Lebenssituation und Verhalten eingestellt und ihre Wirkung auf die Lebenserwartung ermittelt werden.

Mehr dazu

DIA-Lounge mit Carsten Linnemann

Mit seinem Vorschlag zur Flexi-Rente hat der Vorsitzende der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung, Carsten Linnemann, einen Kontrapunkt in der Diskussion über die Rente mit 63 und über neue Frühverrentungswellen gesetzt. Das DIA lud ihn aus diesem Anlass am 14. Mai zur Diskussion in die DIA-Lounge ein. Carsten Linnemann machte auch in dieser Runde keinen Hehl daraus, dass er die Rente mit 63 für ein verheerendes Signal hält.

Weiterlesen

Betriebsrente in Europa: Es bleibt spannend

Die Bedingungen für die Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung (EbAV) in Europa haben sich mit der Erholung an den Aktienmärkten und der Stabilisierung an den Anleihemärkten wieder spürbar verbessert, dennoch stehen die EbAV in den kommenden Jahren weiterhin vor nicht zu unterschätzenden Herausforderungen. Auf diesen knappen Nenner lässt sich das Fazit einer Analyse bringen, die Dieter Bräuninger vom Deutsche Bank Research unlängst vorstellte.

Opens internal link in current windowWeiterlesen

Riester-Rente extended (Kopie 1)

Der Kreis der Personen, die einen Anspruch auf die Riester-Förderung besitzen, könnte sich schon bald deutlich ausweiten. Es existieren nämlich ernsthafte Zweifel, ob die bisherige Auslegung des Paragrafen 10a Einkommensteuergesetz, der den Sonderausgabenabzug für die Beiträge zur Riester-Rente regelt, weiterhin Bestand hat. Ins Rollen brachte den Streit darüber Steuerberater Karl-Heinz Herrmann aus Dingolfing. Dabei geht es um die Frage, wie Riester-Sparer zu behandeln sind, die früher pflichtversichert waren, aber mittlerweile nicht mehr der Rentenversicherung angehören.

Weiterlesen

Faktencheck: Sozialpolitik

Die Wählermacht der Älteren wächst. Das hat Folgen für politische Entscheidungen.  Opens internal link in current window Mehr dazu

Lebenslagen in Deutschland

Ein Gespräch über alternde Regionen, fehlende Frauen und Politikversagen. Opens internal link in current windowMehr dazu

Berliner Politik

Die aktuelle Gesetzgebung zur Altersversorgung und die Rentenpolitik im Fokus. Opens internal link in current windowMehr dazu

DIA Aktuell

Mehrheit sieht Gerechtigkeitslücke

Eine Mehrheit der Deutschen nimmt im System der gesetzlichen Rente eine Ungerechtigkeit wahr, weil kinderlose Versicherte durch das bestehende Rentensystem begünstigt sind. weiter

Tweet

Presseschau