Nachricht an die Redaktion

    Ihre Nachricht an uns


    Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

    Vorsorgemappe

    Newsletter abonnieren & kostenlose Vorsorgemappe anfordern.

    DIA Update

    Abonnieren Sie den kostenlosen
    Newsletter des DIA.

    Veranstaltungsberichte

    des Deutschen Instituts für Altersvorsorge

    9.9.2021 Drucken

    Welche Nettorente erwartet Sparer bei geförderter Altersvorsorge?

    Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) präsentierte in einer Online-Pressekonferenz am 9. September 2021 die Ergebnisse der DIA-Studie „Was für Sparer übrig bleibt“.

    Das System zur Förderung der Altersvorsorge in Deutschland mit seinen unterschiedlichen Förderwegen und Abgaben erweist sich für Sparer als undurchdringlicher Förderdschungel. Sie können in der Regel nicht einschätzen, welcher Weg sich im Alter unter dem Strich am meisten für ihre jeweilige Situation lohnt. Orientierung liefert die jüngste Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge, die in Kooperation mit dem Fintech myPension und der V.E.R.S. Leipzig aufgelegt worden ist.

    Welche Nettorenten erwarten Sparer bei geförderter Altersvorsorge?Darin wurden anhand von fünf Musterfällen die Nettorenten untersucht, die sich in den einzelnen Förderwegen – Entgeltumwandlung mittels Direktversicherung, Riester-Rente, Basisrente und private Rentenversicherung – bei gleichem Nettoeinkommen (d. h. nach der Einzahlung in den Altersvorsorgevertrag) ergeben. Die zum Teil selbst für Experten überraschenden Ergebnisse stellten wir Ihnen in dieser Online-Pressekonferenz vor.

    Die Ergebnisse präsentierten:

    • Alberto del Pozo, Geschäftsführer, myPension
    • Florian Römer, Studienautor, V.E.R.S. Leipzig
    • Klaus Morgenstern, Sprecher, Deutsches Institut für Altersvorsorge

    Weitere Informationen sowie die komplette Studie finden Sie hier.

    Mitschnitt der Pressekonferenz

    Artikel teilen

      Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
      Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder