Nachricht an die Redaktion

Ihre Nachricht an uns


Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

Vorsorgemappe

Newsletter abonnieren & kostenlose Vorsorgemappe anfordern.

DIA Update

Abonnieren Sie den kostenlosen
Newsletter des DIA.

Termine

des Deutschen Instituts für Altersvorsorge

10.2.2020 Drucken

Meine Lebensversicherung wurde verkauft – was nun?

Verkauft und verraten – so fühlen sich viele Versicherte, wenn ihr bisheriger Lebensversicherer den bestehenden Vertrag an ein anderes Unternehmen weiterreicht und selbst das LV-Geschäft aufgibt.

Es bleibt alles beim Alten, versichert die Assekuranz, die Finanzaufsicht habe ein strenges Auge auf diesen Verkäufen, nichts werde schlechter. Es rechnet sich für den Besitzer der LV-Police, versprechen die noch jungen Plattformen, die Bestandsverträge von Lebensversicherern übernehmen, weil sie effizienter seien.

Der sogenannte Run-off, also die Aufgabe des Geschäftes durch den bisherigen Lebensversicherer und die Übernahme durch eine neue Gesellschaft sorgt für heftige Schlagzeilen in der Öffentlichkeit und für Unruhe unter Altersvorsorgesparern. Emotionen überdecken zumeist die Fakten.

Um mehr Sachlichkeit in die Debatte zu bringen, hat das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) ein Wissenschaftlerteam beauftragt, sich die Bilanzdaten der Unternehmen, die künftig die LV-Policen bis zur Fälligkeit weiterführen, zu untersuchen und mit der Situation in den abgebenden Versicherern zu vergleichen. Erste Ergebnisse dieser Analysen stellt der Studienautor Prof. Dr. Fred Wagner von der V.E.R.S. GmbH Leipzig in einer Diskussionsrunde mit Branchenexperten, Politikern und Verbraucherschützern in der DIA-Lounge vor. Was können die Run-off-Plattformen besser als jene Gesellschaften, die das LV-Geschäft aufgeben? Wie profitieren die Kunden von dem Wechsel ihres Vertragspartners? Welche Unterschiede gibt es beim Run-off?

Das Deutsche Institut für Altersvorsorge lädt Sie herzlich zu dieser Diskussion ein. Als Gäste auf dem Podium stehen Rede und Antwort:

  • Dr. Carsten Brodesser, Mitglied der CDU-Bundestagsfraktion
  • Lars Gatschke, Verbraucherzentrale Bundesverband e. V.
  • Dr. Christian Thimann, CEO Athora Deutschland Gruppe
  • Prof. Dr. Fred Wagner, V.E.R.S. Leipzig

Datum

10. März 2020

17.30 Uhr

Eintreffen der Gäste

18.00 Uhr

Podiumsdiskussion

19.30 Uhr

Get-together

Veranstaltungsort

DRIVE Volkswagen Group Forum

Unter den Linden 21 a

10117 Berlin

Eine Wegskizze finden Sie hier

Bitte melden Sie sich online oder via E-Mail mit Name und Unternehmen an veranstaltungen@dia-vorsorge.de für die DIA-Lounge an. Wir freuen uns auf Sie.

Artikel teilen

Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder