Nachricht an die Redaktion

Ihre Nachricht an uns


Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

Vorsorgemappe

Newsletter abonnieren & kostenlose Vorsorgemappe anfordern.

DIA Update

Abonnieren Sie den kostenlosen
Newsletter des DIA.

Demographie

In die Zukunft geschaut: So altert und schrumpft unser Land.

Demographie | 23.12.2020 Drucken

Gesundheit – das kostbarste Geschenk

Weihnachten bringt Zeit zur Besinnung. Sie tut in diesem turbulenten Jahr besonders gut.

Viele lieb gewonnene Rituale der Weihnachtszeit fielen 2020 aus. Der Spaziergang über den Weihnachtsmarkt, wenn die Dunkelheit hereingebrochen ist und es nach Glühwein duftet. Der unbeschwerte Einkaufsbummel im Getümmel der Adventszeit. Die Weihnachstfeier mit den Kollegen. Das große Familienfest, zu dem auch weit entfernte Familienmitglieder anreisen.

Weihnachten 2020: Gesundheit ist das kostbarste Geschenk

Weihnachten 2020 ist etwas anders als Weihnachten in all den anderen Jahren. Manch einer hat in Erwartung eines harten Lockdowns in großer Eile noch Geschenke kaufen müssen. Viele bangten nach der Bestellung im Web, dass die Sendung trotz des Ansturms auf die Online-Händler noch einigermaßen pünktlich ankommt. Eltern disponierten schon vor den Festtagen, wie bei verlängerten Ferien die Betreuung ihrer Kinder gewährleistet bleibt.

Aber bei all der Unsicherheit und den Turbulenzen stand und steht wohl ein Wunsch im Mittelpunkt: mögen alle in der Familie, alle Freunde und Bekannte gesund bleiben. Gesundheit ist nämlich das kostbarste Geschenk, das wir bekommen können. So endeten in den Tagen vor Weihnachten auch viele Mails und Mitteilungen mit dem Satz “Bleib gesund”.

Orientierung in turbulenter Zeit

Dies ist neben der Erwartung, dass die Gefahr der Pandemie bald gebannt sein möge, wohl die am weitesten verbreitete Hoffnung in der Weihnachtszeit. Das wünscht das Team des Deutschen Instituts für Altersvorsorge auch allen, die uns in den zurückliegenden Monaten gelesen, begleitet, genutzt und ab und an auch kritisiert haben. Wir haben versucht, mit Informationen ein wenig Orientierung zu geben, was in diesen bewegten Zeiten zum Beispiel aus der betrieblichen Altersversorgung wird, wenn Arbeitnehmer in Kurzarbeit gehen oder das Unternehmen sogar Insolvenz anmelden muss. Gemeinsam mit unseren Meinungsforschern von INSA haben wir erfragt, ob und wie Jüngere auf stärker gefährdete Ältere Rücksicht nehmen. Wir haben versucht zu ergründen, ob sich das Sicherheitsbedürfnis der Menschen in der Pandemie ändert und ob Lohneinbußen die Altersvorsorge schmälern.

Rat, Informationen und Orientierung wollen wir auch im kommenden Jahr liefern. Doch zunächst ist auch für uns ein wenig Besinnung angesagt. Nach der Weihnachtspause sind wir ab dem 4. Januar 2021 wieder für Sie mit täglich neuen Beiträgen auf der DIA-Seite da.

Das Team des DIA wünscht erholsame Weihnachtstage. Vor allem: Bleiben Sie gesund.

Nachricht an die Redaktion

Senden Sie Hinweise, Lob oder Tadel zu diesem Artikel an die DIA Redaktion.

Nachricht an die Redaktion

Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu diesem Beitrag? Schreiben Sie uns gern! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihre Nachricht an uns


Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

Artikel teilen

Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder