Nachricht an die Redaktion

    Ihre Nachricht an uns


    Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

    Vorsorgemappe

    Newsletter abonnieren & kostenlose Vorsorgemappe anfordern.

    DIA Update

    Abonnieren Sie den kostenlosen
    Newsletter des DIA.

    Betriebliche Altersversorgung

    Gemeinsam in einem Boot: So trägt der Arbeitgeber zur Rente bei.

    Betriebliche Altersversorgung | 2.6.2022 Drucken

    Deutscher bAV-Preis 2022 an Sieger überreicht

    Der Deutsche bAV-Preis 2022, zu dessen Unterstützern das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) gehört, wurde am Mittwochabend verliehen.

    In der Kategorie „Großunternehmen“ gewannen das Pharmaunternehmen Roche Diagnostics, der Testsystemehersteller Advantest und REWE den diesjährigen Deutschen bAV-Preis. Bei den kleinen und mittleren Unternehmen konnten sich der Landesverband Hessischer Omnibusunternehmen, der Pflegedienst Anja Schleder und das Autohaus Schrön über die Auszeichnung für vorbildliche betriebliche Altersversorgungsprojekte freuen. Die Auszeichnungen erfolgte im Rahmen der Konferenz „Zukunftsmarkt Altersvorsorge“.

    „Es zeigt sich deutlich, dass es den Unternehmen wichtig ist, eine attraktive und werthaltige bAV für ihre Mitarbeitenden anzubieten. Die Preisträger nutzen die bAV, um sich damit im Wettbewerb um Fachkräfte von ihren Mitbewerbern abzuheben oder um Mitarbeitende an das Unternehmen zu binden.“ So beschreibt die Jury des Deutschen bAV-Preises, zu der auch DIA-Sprecher Klaus Morgenstern gehört, ihren Gesamteindruck aus der Vielzahl der eingereichten Bewerbungen. Gleichzeitig prüften die Unternehmen sorgsam, wie sie die mit der bAV verbundenen Risikopositionen in einem gut kalkulierbaren Rahmen halten können. Das Ergebnis ist, so die Jury, „eine gelungene Balance zwischen Risikobegrenzung einerseits und einem bemerkenswerten Vorsorgeangebot für die Mitarbeitenden andererseits“.

    Betriebsrenten stärken Betriebstreue

    Während die Ampelkoalition zum Thema bAV allenfalls sagt, dass sie Betriebsrenten stärken wolle, setzten viele Unternehmen durchdachte Pensionspläne tatkräftig um. „Damit leisten sie einen wesentlichen Beitrag zu einer substanziellen und langfristig tragfähigen Altersversorgung“, betont Jury-Mitglied Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen vom Institut für Finanzwissenschaft der Universität Freiburg. „Gerade in einer Zeit, die durch Unsicherheit, etwa infolge der Corona-Krise, aber auch durch eine steigende Inflation geprägt ist, werden Mitarbeitende somit von Finanzsorgen im Hinblick auf ihren Ruhestand entlastet“, ergänzt bAV-Experte Dr. Thomas Jasper, Leiter Retirement Westeuropa bei WTW. Studien belegen, dass Unternehmen, die ihre Mitarbeitenden bei der Altersvorsorge unterstützen, im Gegenzug mit einer längeren Betriebstreue und einem größeren Engagement rechnen können. „Dies haben insbesondere die Preisträger-Unternehmen erkannt. Sie investieren signifikante Beträge, um ihrer Fürsorgepflicht als Arbeitgeber nachzukommen, und zwar mit Gewinn: durch positive personalwirtschaftliche Effekte“, sagt Jasper.


    Der Deutsche bAV-Preis wird seit 2014 jährlich verliehen. Weitere Informationen zu diesem Wettbewerb und zu den Preisträgern der einzelnen Jahre finden Sie hier.

    Nachricht an die Redaktion

    Senden Sie Hinweise, Lob oder Tadel zu diesem Artikel an die DIA Redaktion.

    Nachricht an die Redaktion

    Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu diesem Beitrag? Schreiben Sie uns gern! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

      Ihre Nachricht an uns


      Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

      Artikel teilen

        Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
        Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

        Ausgewählte Artikel zum Thema

        Gewinner des Deutschen bAV-Preises 2021 geehrt

        Mit einem Online-Event erfolgte gestern Abend die Bekanntgabe der Preisträger in den beiden Kategorien des Deutschen bAV-Preises. Der Rückversicherer Munich RE, der Medizinprodukthersteller Hartmann und die Landesbank Baden-Württemberg sind die Gewinner des diesjährigen Deutschen bAV-Preises in der Kategorie „Großunternehmen“. In der Kategorie „KMU“ konnten sich die Sempt Apotheke aus Erding, das Gastransportunternehmen Ontras sowie die […]

        Artikel lesen
        bAV-Preis 2020

        Deutscher bAV-Preis 2020 verliehen

        Die Techniker Krankenkasse, Novartis, Bayer und Covestro sind die Gewinner des diesjährigen Deutschen bAV-Preises in der Kategorie „Großunternehmen“. Unter den kleinen und mittleren Unternehmen konnten sich der Pharmadienstleister Vetter, das fränkische Technologieunternehmen GRW, der IT-Dienstleister BWI und der Anbieter von Elektroschaltanlagen ESA über die Auszeichnung für vorbildliche betriebliche Altersversorgungsprojekte freuen. Die Auszeichnungen, über deren Vergabe […]

        Artikel lesen

        Betriebsrenten: Gestärkt und zugleich ausgebremst 

        Das Betriebsrenten-Stärkungsgesetz hat die betriebliche Altersversorgung verbessert. Doch zu hoher Verwaltungsaufwand bremst die weitere Verbreitung aus. Eine Studie des bAV-Dienstleisters DCS Deutsche Clearing-Stelle GmbH hat sich mit einigen Auswirkungen des im Jahr 2018 eingeführten Betriebsrenten-Stärkungsgesetzes (BRSG) beschäftigt. Demzufolge hat diese Gesetzesnovelle in Teilen durchaus neue Impulse gebracht. Das gilt insbesondere für den Arbeitgeberzuschuss und das […]

        Artikel lesen