Nachricht an die Redaktion

Ihre Nachricht an uns


Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

DIA Update

Abonnieren Sie den kostenlosen
Newsletter des DIA .

Betriebliche Altersversorgung

Gemeinsam in einem Boot: So trägt der Arbeitgeber zur Rente bei.

Betriebliche Altersversorgung | 9.3.2018 Drucken

Betriebsrente nimmt Fahrt auf

Am Montag soll das 177 Seiten starke Koalitionspapier unterzeichnet werden. Wieder zum Tabu erklärten die künftigen Regierungsparteien die dringend notwendige Verlängerung der Lebensarbeitszeit. Verdrängung heißt die Linie.

Am 14. März soll Bundeskanzlerin Angela Merkel im Deutschen Bundestag wiedergewählt werden. Bei der Bildung der letzten Großen Koalition erhielt sie 74,4 Prozent der Stimmen des Deutschen Bundestags. Von solchen Zustimmungswerten kann sie diesmal nur träumen. Die Regierungspartner stellen nur 56 Prozent des Parlaments.

Betriebsrente nimmt Fahrt aufDie zentralen Versprechen im Koalitionspapier sind die Einrichtung einer Rentenkommission mit Experten, die Schaffung eines Online-Rentenkontos wie in Skandinavien, die Beibehaltung von 48 Prozent Sicherungsniveau bis 2025, die Etablierung einer Grundrente und die Ausweitung der Mütterrente.

Die Sozialdemokraten besetzen wieder das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Das steht fest. Die bisherige Amtsinhaberin Andrea Nahles ist inzwischen Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion. Sie strebt auch den Parteivorsitz an. Wer ihr folgt, geben am heutigen Freitag der amtierende Parteivorsitzende Olaf Scholz und die Fraktionschefin bekannt. Der Hamburger Bürgermeister Scholz wird Bundesfinanzminister. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat sich bereits verabschiedet. Er ließ wissen, dass ihn die neue Parteispitze unterrichtet habe, er bekomme einen Nachfolger.

Online-Rentenkonto: Junge Menschen besser informieren

Beim Thema „Alterssicherung“ sollte in der neuen Legislaturperiode auf einen freidemokratischen Hoffnungsträger geachtet werden: Johannes Vogel, ein Mandatsträger mit viel Expertise auf diesem Gebiet. Er gehört zu den Vorkämpfern für das beabsichtigte Online-Rentenkonto und streitet für mehr Transparenz in der Altersvorsorge. Vor dem Hintergrund einer sich verändernden Arbeitskultur mahnt er Reformen in Deutschland an und denkt an intelligent bestückte Baukastensysteme. „Ein zukunftsfähiges Rentensystem sollte so aufgebaut werden, dass es typischen Zickzack-Lebensläufen der digitalen Ökonomie gerecht wird, in der Menschen zwischen Festanstellungen, Freelancer-Tätigkeiten und Selbstständigkeit wechseln.“

Vor allem junge Menschen müssen sich, so Vogel, besser informieren. So drohe ihnen ohne frühzeitige private Altersvorsorge nach dem Erwerbsleben ein Abrutschen in die Altersarmut. Es ist gut, dass ein 35-Jähriger, der noch im Lebensgefühl der jungen Generation ist, dieses Thema traktiert.

Betriebsrente nimmt Fahrt auf

Die Betriebsrente nimmt nach der Verabschiedung des Gesetzes zur Stärkung der zweiten Säule der Altersvorsorge Fahrt auf. In der Versicherungsbranche herrscht Aufbruchstimmung. Neue Angebote entstehen. Der Markt ist groß. Haben bisher doch weniger als 60 Prozent der Beschäftigten eine betriebliche Altersvorsorge. Vor allem Geringverdiener und Beschäftigte kleiner und mittlerer Unternehmen erwarben häufig noch keinen Anspruch. Auf der Anbieterseite gibt es eine Reihe neuer Offerten. So machen beispielsweise Talanx und Zurich gemeinsame Sache. „Die Deutsche Betriebsrente“ soll schon bald starten. Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände haben es allerdings nicht so eilig. Vor dem Jahr 2019 rechnet kaum einer mit den ersten Sozialpartnermodellen. Bei Haustarifverträgen tut sich allerdings jetzt schon einiges.

Nachricht an die Redaktion

Senden Sie Hinweise, Lob oder Tadel zu diesem Artikel an die DIA Redaktion.

Nachricht an die Redaktion

Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu diesem Beitrag? Schreiben Sie uns gern! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihre Nachricht an uns


Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

Artikel teilen

Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

Ausgewählte Artikel zum Thema
Betriebsrente

Ausbau der bAV - aber nur in begrenztem Ausmaß

Ab 1. Januar 2018 tritt das Betriebsrentenstärkungsgesetz in Kraft. Bislang steht es noch in den Sternen, wie stark es die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung voranbringt. Die Unternehmensberatung Willis Towers Watson hat eine Schätzung versucht. Künftig könnten rund 65 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland über eine betriebliche Altersversorgung verfügen. Bislang sind es nach Angaben der Unternehmensberatung […]

Artikel lesen

Betriebsrente vorne in der Hitliste

Eine Hitliste zur Altersvorsorge haben wir jetzt einer umfassenden Emnid-Repräsentativbefragung zu verdanken. An der Spitze liegt die Betriebsrente (bAV), die von jedem dritten Deutschen genutzt wird. Knapp dahinter rangiert die private Rentenversicherung und dann kommt die angesichts der anhaltenden Niedrigzinsrate unpopulär gewordene Lebensversicherung. Wegen der neuen gesetzlichen Bestimmungen durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz dürften bAV-Angebote künftig noch […]

Artikel lesen
Deutscher bAV-Preis

Deutscher bAV-Preis in Berlin vergeben

Die Koenig & Bauer AG und Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG erhielten den Deutschen bAV-Preis 2018, über dessen Vergabe das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) in der unabhängigen Jury mitentscheidet. Ein Sonderpreis ging in diesem Jahr an die Deutsche Lufthansa AG. Bereits zum fünften Mal werden herausragende Unternehmensleistungen im Bereich der betrieblichen Altersversorgung in […]

Artikel lesen